Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 3.674 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

18.01.2010 11:20
#16 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

die wwige diskusion
ich mach das so wie im bild festgehalten.
rundherum hab ich noch folie, uv-beständige folie
getackert...diese spezielle folie verändert sich in
10 jahren nicht durch sonne!!!
an der Front hängt ein altes sonnensegel runter
das wars
funktioniert perfekt!
viel glück

Robert
aka Oldmaster

Angefügte Bilder:
IMG_5612-zus-it.jpg  
khyal Offline



Beiträge: 82

18.01.2010 17:21
#17 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

Also, nach meinen Erfahrungen mit GFK und PE-Materialien bei (Segel)Booten und Surfbrettern ist UV-Strahlung kein Problem fuer die Haltbarkeit. Natuerlich bleichen die Farben aus, aber ich habe es noch nie erlebt, dass z.B. ein Surfbrett sproede geworden waere, sich die Oberflaechen geloest haette o.a. und ich surfe seit ca 30 Jahren, frueher haben die Bretter haeufig ganze Sommer in Griechenland in der Sonne rumgelegen, wenn nicht auf dem Wasser grad die andere Seite in der Sonne war und ich habe heuite noch 2 Bretter die ich schon rund 20 Jahre habe 1*GFK-Custom und 1*"Serien-Schalen-Schaumverfahren"...auch bei meiner Fahrtenjolle aus den 70er Jahren, die die ganze Zeit draussen steht, kann ich bis jetzt keine Materialermuedung feststellen...

Was nun "Strassendreck" betrifft, kommt bei mir meist der Canadier auf der Rueckfahrt meist sauberer vom Dach runter als drauf, was aber auch damit zu tun haben kann, dass es schon mal aufgrund von Gebiet und/oder Jahreszeit "unterwegs" am Ufer ziemliche Schlammschlachten sein koennen und der Prospector dann auf der Fahrt eine praktische Dauerregenwaesche bekommt...

Gruss

Khyal

wogi007 Offline



Beiträge: 1

19.01.2010 12:21
#18 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

Hallo, coverbag ist besten geeignet für eine Lagerung im Freien. Durch seinen dreilagigen Aufbau ist die Folie sehr stabil. Außen weiß und innen schwarz. Ein Aufheizen wie im Treibhaus findet nicht statt. Durch die verwendeten Materialien ist coverbag sehr beständig gegen UV Strahlen. Da mitgelieferte Trockenmittel bewirkt, dass sich die Luftfeuchtigkeit im Inneren auf unter 50 % einstellt. Derzeit läuft gerade eine Aktion bei E-Bay zu einem wie ich finde sehr atraktiven Preis.
Viele Grüße
Wogi

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2010 13:29
#19 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

Hallo mit dem Trockenmittel währe ich etwas vorsichtig, da auch
bei nicht direktem Kontakt Hautkrebs und andere unschöne
Hautreaktionen entstehen können.
Vor eineigen Wochen kam da ein Bericht im Fernsehen.
Schon die kleinen Trockner-Kissen wo in Taschen aus Fernost für den Transport
eingelegt sind, seien sehr gefährlich und vom Deutschen Ämtern verboten.
Eine gut durchlüfteter Unterstand währe bestimmt das Beste!
Beheizt und Trocken (mein Unterstand in meiner Werkstatt) natürlich noch besser.

PS über Hautverträglichkeit hatten wir schon mal ein Thema "Paddel Beschichtung"
ich habe immer noch Probleme an meiner linken Hand.nur so am Rande bemerkt.



Grüße Klaus

Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

khyal Offline



Beiträge: 82

19.01.2010 16:52
#20 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

Naja wenn ich so die Preise sehe, mir ueberlege, was es an Material kostet, einen ueberdachten Unterstand zu bauen, oder z.B. bei den Preisen fuer die Motorradplanen, was Planen von den Zubehoerlaeden kosten, kann ich keinen "sehr atraktiven Preis" erkennen...

Warum nur 2 Jahre UV-bestaendigkeit garantiert wird (eh ziemlich lahm, etwas gross rauszustellen, was eh durch die 2 Jahre Gewaehrleistung gedeckt wird), wird auch seine Gruende haben...vernuenftige Motorradplanen haben bei mir min 6-8 Jahre gehalten...

Ich haette auch keinen Bock nach jeder Benutzung da meinen Canadier reinzufummeln bzw den Schlauch drueber...

Gruesse

Khyal

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

19.01.2010 18:09
#21 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

mein unterstand weiter oben hat 200E gekostet
und 1 we arbeit
das find ich nicht viel
4 steher aukreuzen
2 querriegel alle halben meter 1 6meter 5x8cm holzstaffel
22mm rauhschalung dicht an dicht vernagelt
dachpappe drauf fertig
allerdings ist mein teil 24m2 groß geworden :)
ach ja und pro ablage der boote 2 stk 5x8cm der breite nach

Robert
aka Oldmaster

khyal Offline



Beiträge: 82

19.01.2010 18:16
#22 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

Eben, genau das meinte ich...und wer nicht wie Du ein Boote-Sammler ist hat auch gleich einen Platz um Zelte usw zu Trocknen...

Gruss

Khyal

yohofahrer Offline




Beiträge: 141

19.01.2010 18:44
#23 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

hmmm... und rein zufällig hat der Anbieter in der E-Bucht für den Coverbeck den gleichen Nick wie unser wogi007 hier... Ein Schelm, der böses dabei denkt... ;-)

Grüße aus dem Sauerland

Ralf.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2010 20:01
#24 RE: Canadier Lagern im Freien antworten

Sparen kann man auch, wenn man zB. eine gebrauchte LKW Plane vom Verwerter, oder so wie bei uns ein Händler für
LKW Aufbauten ist der etwas gebrauchtes oder ein geeignetes Reststück günstig für dich hat.

Grüße Klaus und viel Spaß beim basteln, der erste Schnee ist ja schon wieder weg.

Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule