Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 13.159 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
freddy123 Offline



Beiträge: 8

16.12.2009 17:06
Halterung für Motor am Canadier antworten

Ich besitze ein preiswerten, aber robusten Canadier vom Typ Robson Hopi.
Da ich in Jena an der Saale wohne, habe ich schon mehrere Touren auf meinem Fluss unternommen.
Leider war es immer sehr aufwendig, mich von meiner Freundin 50km flussabwärts abholen zu lassen.
Nun kam mir die Idee, den Candier mit meinem Auto flussabwärts nach Bad Kösen zu fahren, das Auto dort abzuparken und die Tour dort zu beginnen. Den Ort Bad Kösen habe ich gewählt, da die Saale ab dort schiffbar ist.
Ich habe mir einen neuwertigen 4-takt Aussenborder mit 2,5PS zugelegt. Mit diesem möchte ich nach meiner erfolgten Flussabwärtstour, zurück zu meinem Auto nach Bad Kösen schippern.
So würde sich die aufwendige Abholaktion durch meine Freundin erübrigen.

Nun das Vorhaben:

Ich habe vor mir eine Motorhalterung aus Aluminium zu bauen.

Diese möchte ich nicht am Süllrand, sondern hinter dem Hecksitz auf der Oberseite des Canadiers befestigen (die Bug und Heckspitzen des Hopis sind geschlossen (siehe Bild

http://img63.imageshack.us/i/001zt.jpg/%...pg%5D%5B/url%5D

Dazu habe ich vor, mir auf eine Aluplatte (300 x 80 x 10mm), ein 4-kant Aluhohlprofil (700 x 50 x 30, aufrecht aufschweißen zu lassen (siehe Bild). Ein Profi bestätigte mir, dass diese Schweißverbindung definitiv hält.

Die auf die Heckoberseite gesetzte Motorhalterung möchte ich mit einer auf der Innenseite des Canadiers befindlichen Aluplatte (ebenfalls 300 x 80 x 10mm) großflächig verschrauben.

Nun die eigentliche Frage: Hält das Heck bei einem massivem einlagigem PE-Candier die Last des Motors (13kg) und dessen Schubkraft. Oder kann es zu Beschädigungen des PE-Körpers kommen?

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 17:10
#2 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Aber HALLO wir Paddeln alle ohne Motor, und nehmen die Freundin mit. aber nicht immer ...

Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

freddy123 Offline



Beiträge: 8

16.12.2009 17:23
#3 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Und wie komme ich ohne meine Freundin zurück?
Irgend wer muss uns abholen.

Bitte toleriert, dass es auch Leute gibt, die sich einen Motor an einen Canadier bauen wollen.

guidecanoe Offline



Beiträge: 191

16.12.2009 17:39
#4 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Moin!
wir sind hier bestimmt nicht intolerant, aber es gibt hier den einen oder anderen der überall seinen Senf dazugeben muss, ob´s Sinn macht oder nicht :-).
Denke ansonsten kann das mit Deinem Aussenborder schon funktionieren, hab grad erst neulich son paar Heckhalterungen für AB´s gesehen. Für Seitenmontage ist er wohl zu schwer.
Paddeln is trotzdem schöner :-))

Gruß aus´m Norden

Andreas

if there´s no horses in heaven, I ain´t goin´

Amateur Offline




Beiträge: 500

16.12.2009 17:47
#5 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Da habe ich auch noch einen Klecks Senf zu bieten: im DKV-Forum ging es vor langer Zeit mal in einem längeren Thread um Motorhalterungen. Vielleicht hilft Dir das weiter. Ich würde übrigens lieber das Stück zuerst Flussauf mit dem Motor fahren damit Du nicht nach der Flussabfahrt beim Umdrehen feststellst, dass der Vergaser dicht ist oder der Benzinkanister noch im Kofferraum liegt...
Axel

P A D D E L B L O G

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

16.12.2009 17:48
#6 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

ich bin früher mit meinem Faltboot
mit Aussenboarder gefahren...stromauf
und runter ohne :)

Robert
aka Oldmaster

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 18:19
#7 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Hallo Andreas du hast keine Freundin naja ........jeder wir er es verdient



Wir Planen längere Touren Auto oder Fahrrad vorstellen.


und haben damit keine Probleme.


Klaus







........................

Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

trullox Offline



Beiträge: 616

16.12.2009 18:23
#8 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Hallo Freddy!
Welche Marke ist denn dein schwerer Motor. Hatte vor einigen Jahre auch mal einen Viertakter mit 2,5ps für meinen Spreu Otter-Schlauch. Der Motor war wesentlich leichter. Benutzt hab ich beides nur zweimal. Einmal am Meer und einmal an der Donau stromaufwärts. Da bei uns in Bayern der Motoreinsatz auf fast allen Gewässern verboten ist, hab ich mich dann von Motor und Schlauchcanadier wieder getrennt.
An Deiner Stelle würde ich mir eine Alternative überlegen...Nein, nicht von der Freundin trennen!!!,sondern nur von dem Motor. (Die kleinen Viertakter sind ja sehr gesucht.) Stattdessen empfiehlt es sich, einen Torqeedo E-Motor anzuvisieren. Ich hab das ausprobiert. Schon die kleinen Torqeedos bieten unglaubliche Leistung,hohe Reichweite, sind sehr leicht und nahezu lautlos. Schau mal auf deren website http://www.torqeedo.com welche Modelle mit welcher Leistung zu welchem Preis sie anbieten.
Gruß!
Fred

p.s. Axel hat Dir einen sehr vernünftigen Rat gegeben....zuerst mit Motor (und Freundin) flussaufwärts schippern und dann gemütlich den Fluß hinunter gleiten.

freddy123 Offline



Beiträge: 8

16.12.2009 18:25
#9 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Ich denke nicht, dass der Motor für die Seitenmontage zu schwer ist.
Mein 4-takter wiegt 13kg, der Tümmler Seitenborder 11kg + 3kg (ca. 3l) Sprit.

Wenn das RZ 85 mit einem Tümmler zurecht kommt, denke ich, dass das Hopi auch mit meinem 13kg Motor (Seitenmontage) funktioniert

freddy123 Offline



Beiträge: 8

16.12.2009 18:28
#10 RE: Halterung für Motor am Canadier antworten

Danke Amateur für den Link.

Allerdings habe ich den schon gelesen.
An die plapprige Halterung möchte ich allerdings keinen 2,5 PS Motor hängen.

Ich hatte mir es etwas solider (siehe Bild) vorgestellt.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 18:31
#11  Seitliche Halterung für Motor am Kanadier antworten

Kann man die Halterung vom Faltboot nicht verwenden?
Klaus

Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

freddy123 Offline



Beiträge: 8

16.12.2009 19:09
#12 RE: Seitliche Halterung für Motor am Kanadier antworten

Hallo Klaus,

der Tümmler wird völlig anders montiert, als ein normaler Aussenborder.
Aus diesem Grund kann man die Halterung nicht gebrauchen.

Bitte gebt mir ein paar Tipps bzgl. meiner Konstruktion.

welle Offline




Beiträge: 1.525

16.12.2009 19:16
#13 RE: Seitliche Halterung für Motor am Kanadier antworten

moin
nur mal so als Anregung
und wie Fred schon erwähnte: die Torpeedos sind
Wahnsinnsteile (aber nicht ganz billig - doch von
den E-Anbaumototoren die besten)
Gruß aus der Nordheide
Albert

Angefügte Bilder:
DO Meeting_19.JPG   DO Meeting_20.JPG   DO Meeting_15.JPG  
Als Diashow anzeigen
freddy123 Offline



Beiträge: 8

16.12.2009 19:30
#14 RE: Seitliche Halterung für Motor am Kanadier antworten

Ich möchte keinen Seitenborder sondern einen normalen Aussenborder montieren.

Typ: Johnson J2R4SU 2,5 PS

Dieser Motor wird normalerweise mit 2 Flügelschrauben an den Motorspiegel einens Schlauch-, Motor- oder Segelbootes angebracht.

Eigentlich wollte ich keine Anregungen haben, was es noch für Möglichkeiten gibt.

Meine Frage war, ob meine Konstruktion stabil genug ist und das Boot keinen Schaden davon trägt.

welle Offline




Beiträge: 1.525

16.12.2009 19:33
#15 RE: Seitliche Halterung für Motor am Kanadier antworten

dann mach es doch - Versuch macht kluch!!
Gruß
Albert

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule