Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 773 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
pogibonsi Offline




Beiträge: 478

16.12.2009 09:29
Ruten-Bett antworten

Konnte mich bis jetzt noch zu keinem Feldbett wirklich durchringen! Irgendwie finde ich nichts passendes...

Bin nun auf folgendes gestossen:

http://www.naturzelte.de/www/accessories.php?lng=de

Die Seite gibt ja nicht viel Infos her, was haltet Ihr denn davon?

Gruß
Uwe

Angefügte Bilder:
accessories_3.jpg  
moose Offline



Beiträge: 1.478

16.12.2009 21:21
#2 RE: Ruten-Bett antworten

ich kenne diese teile sind den prärieindianern abgeschaut, man liegt da sehr angenehm, wenn es gute weide ist, aber nix für ontour
moose

´und nicht vergessen - es geht hier ja eigentlich um den o/c

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 21:36
#3 RE: Ruten-Bett antworten

Hallo ihr zwei, beim GOC Treffen kann man solche Unterkonstruktionen bestaunen.
Ein Paddel Kollege aus einer Nachbar Gemeinde hat so ein Teil, außerordentlich bequem.
Aussage von U... : Elchfelle darauf, was besseres gibt es nicht.

PS. natürlich hat er es selbst gebaut !!

Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

17.12.2009 07:22
#4 RE: Ruten-Bett antworten

Hallo moose,

warum denn nicht für ontour? Das Teil sieht für mich so aus, als ob man es zusammen rollen könnte?! Zu schwer?

Naja, wenn ich die richtigen Ruten bekommen könnte, würde ich so ein Teil mal bauen. Jetzt muß ich mal überlegen, wo ich hier in Spanien gute Ruten her kriege... Irgend eine Idee?

Gruß
Uwe

welle Offline




Beiträge: 1.525

17.12.2009 08:27
#5 RE: Ruten-Bett antworten

moin Uwe
in den Flusstälern wachsen bei Euch Weiden (sog. Korbweiden Salix...??) und dort gibt es
auch Korbflechter (Ich kenne das aus der Extremadura) Da gehst Du hin und zeigst
den Jungs ein Bild von Deinem Bett.Da wirst Du geholfen.
Gruß aus der Nordheide
Albert

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

17.12.2009 08:27
#6 RE: Ruten-Bett antworten

Hallo Uwe
Als Rute geht jedes Holz, elastisch sind ja Alle. Besonders geeignet ist sicher Esche, die Dicke muß der Spannweite und dem Zielgewicht angepaßt werden.
Problem ist, wenn man sich mal auf die Liege setzen will, dann wird ja das gesamte Gewicht, das sich auf alle Ruten verteilen soll auf wenige gebündelt.

Bevor die "Ruten" also beim Durchbiegen brechen, sollten sie irgendwo aufliegen, z.B. da ganze nicht so hochbauen, dann ist der Boden der Anschlag.
Bei der Verwendung getrockneter Hölzer neigt es sehr zum "knarzen". Ein Streifen aus festem Stoff, der über die Enden der Ruten/Latten geklappt wird und dann zu "Taschen" für jede Rute/Latte vernäht wird hält Alles an Position und verhindert auch das "knarzen".

Du kannst die dicke der Ruten/Latten* auch noch den einzelnen Gewichtszonen anpassen, sehr komfortabel aber, für übliche Liegebreiten ist da eine Menge Holz im Spiel, ein Feldbett ist sicher leichter.



Gruß
Andreas

*Ist sicher die Urform vom Lattenrost.

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

17.12.2009 10:16
#7 RE: Ruten-Bett antworten

Naja, das trifft sich doch ganz gut:

Unsere erste Tour im neuen Jahr ist in die Extremadura geplant. Werde also das passende Werkzeug und Material einpacken und mich auf die Suche nach Weiden und Korbflechter dort machen. Da hab ich dann ja schon einen schönen Zeitvertreib gefunden...

Gruß
Uwe

Defender Offline



Beiträge: 4

21.12.2009 22:46
#8 RE: Ruten-Bett antworten

ich habe Haselnussruten genommen, wachsen an fast jedem Bach und sind leicht. Wichtig - man sollte die Ruten mindestens viermal verknoten - auf die Breite des Bettes (90 cm). Dann überträgt sich das Gewicht recht gut. Ihr könnt ja beim GOC-Treffen mal probeliegen.

Schlaft gut

Uwe

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule