Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.161 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

26.11.2009 21:08
was für Nordlandpaddler antworten

Im schwedischen "opencanoe.se" habe ich vor Kurzem u.a. die im Folgenden verlinkten Tourenberichte mit ein paar schönen Bilderchen gefunden. Könnte ja der einen/dem anderen als Anregung für die kommende Tourenplanung 2010 ff. dienen. Besonders schön finde ich die Tour auf dem Fuluälven. Man sieht, dass der Mai in Norddalarna eigentlich noch so eine Art deutscher Spätwinter ist, aber der Wasserstand macht eben in dieser Zeit das Flüsschen paddelbar. Ausnahmen gibt es aber auch dabei; bei einem Regenunwetter im August 1997 fielen 400 mm Niederschlag innerhalb von 24 Stunden und die Wassermassen haben dort so einiges an Wald platt gemacht(sieht man auch auf einem der Bilder).

Fuluälven in Dalarna
Gryckån in Hälsingland
Åbyälven in Västerbotten/Südlappland

Viel Spaß beim Gucken/Lesen (auf Schwedisch)

Peter

AmarokTV.de
Der Wildnis ganz nah!

lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2009 22:22
#2 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

Hallo Peter
Das letzte mal bin ich privat vor 3 j. im April ein Wochenende mit dem Roller rauf und den Fuluälven genau wie beschrieben gefahren, war sehr viel Wasser und es hat stückweise gut Schnee gegeben, war wunderschön . Im Sommer macht es auch Spaß. PE Boote sind dann aber von Vorteil oder man treidelt ab und zu ein bischen. Der Bach hat gute Forellen und Äschen.
Ich weiss nicht genau ob der Fulufjällnationalpark immer noch der jüngste schwedische Nationalpark ist, er hat auf jeden Fall die größte Bärendichte obwohl er als Park relativ klein ist. Wunderschön ist dort der höchste Wasserfall Schwedens, der Njupeskär. Auf dem Weg vom Nationalparkgebäude zum Wasserfall kommt man an über 1000jährigen gedrehten Kiefern vorbei. Man fühlt sich in Nordschweden obwohl man gerade mal in der Mitte ist. Im Parkgebäude gibt es sehr gute Informationen unter anderem auch über das Jahrhundertunwetter. Das Bild mit den geknickten Bäumen gibt nur im Ansatz wieder was da wirklich passiert ist.
Gerade auch für Familien mit Kindern ist das Dreiländereck am Fulan sehr zu empfehlen. Särna ist eine gute Basisstation. Femund, Rogen, Siljan u.v.m sind von dort gut zu erreichen.
Gruß Jürgen


nahanni Offline




Beiträge: 67

27.11.2009 21:48
#3 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

Coole Sache. Scheint zumindest im Frühjahr einen leckeren Wasserstand zu haben. Weiss jemand was über den sommerlichen Wasserstand? Besonders fasziniert hat mich das Mygg Tarpen auf den Bildern. Kann mir jemand sagen, wo das zu kaufen ist?
Nahanni

Angefügte Bilder:
Tundratarp.jpg  
lej ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2009 22:12
#4 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

Moin Nahanni
Der Mückenpalast hat bei mir auch sofort Wünsche geweckt.
Welchen Fluss meinst du mit sommerlichem Wasserstand?.
Jürgen

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

27.11.2009 22:20
#5 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

Hej nahanni,

wegen des Mückenzeltes frage doch am Besten direkt im Forum http://www.opencanoe.se/forum/index.php nach. Dort bekommst du vom Admi Curt bestimmt eine Info. Die Wasserstände sind auf diesen (kleineren) Flüssen sehr unstet. Im Sommer eher schlechter, so das längere Portagen bzw. Treideln notwendig werden bis unpaddelbar.

Gruß
Peter




AmarokTV.de
Der Wildnis ganz nah!

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

27.11.2009 22:38
#6 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten




AmarokTV.de
Der Wildnis ganz nah!

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

28.11.2009 09:53
#7 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

...oder guckst Du bei Holger!!! http://www.wildnisabenteuer.de/

Unter Ausrüstung/Wilniscamp/Moskito-Tarp

Da wird die Ümrüstung eines "Normalotarps" beschrieben.

Internette Grüße Thomas

moose Offline



Beiträge: 1.478

28.11.2009 22:53
#8 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

war im herbst 2009 da oben, mir ist schlicht das wasser ausgegangen, im sommer wirds noch knapper sein, pe boote wären fast ein muss zum drüberschrubben
moose

´und nicht vergessen - es geht hier ja eigentlich um den o/c

lej ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2009 00:20
#9 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

Lieber Jörg
Du musstest da ja unbedingt mit dem Kopf durch die Wand. Weder Zulauf zum Läsjön noch Auslauf aus dem Björnsjön sind paddelbar. Auch bei Schneeschmelze nicht.
Grüße Jürgen

moose Offline



Beiträge: 1.478

29.11.2009 08:26
#10 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

ich hab geschafft war halt nur ohne wasser :)

´und nicht vergessen - es geht hier ja eigentlich um den o/c

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

31.12.2009 18:00
#11 RE: mal was für Nordlandpaddler antworten

Hier ein nützlicher Karten-Link für Nordland-Schweden-Paddler für die kommenden Planungen 2010 und ff. :

http://www.vattenkartan.se/htm/viewer.asp




AmarokTV.de
Der Wildnis ganz nah!

«« Brettspiel
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule