Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 7.507 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

27.11.2009 11:29
#16 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Trotz "Eifelbibers Einwand" doch ein Bild meiner Gummiring-Version.

Gruß
Andreas

Angefügte Bilder:
img_4417.jpg   img_4419.jpg  
Als Diashow anzeigen
_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

27.11.2009 11:38
#17 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Zitat von EifelBiber
Ich finde die Lösung mit den Schnur-Ringen als weit besser.



Diese Variante gefällt mir gut. Danke auch für den "kleinen" Erfahrungsbericht zum Thema.

Peter




AmarokTV.de
Der Wildnis ganz nah!

Bernd-pgl Offline



Beiträge: 387

27.11.2009 12:15
#18 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Hej

Ich habe beide Varianten schon mal getestet. Die ersten Gummiringe zeigen mit der Zeit Altersschwäche (kleiner Risse, werden Spröde ) an der Sonne.Die Zweite Variante hält und ist auch mein Favorit.Habe immer einpaar dabei gibt es auch in verschiedenen Größen.
Schau mal im Heimwerkerladen deines Vertrauens nach den grauen Abflussrohre, da waren die früher drinn, heute sind es auch Lippendichtungen. War aber letztens bei einem Installateurhändler und der hat sie noch gehabt. Hatte sie mir für die Planenbefestigung für meinen Hänger gebraucht.

Gruß
Bernd

moose Offline



Beiträge: 1.478

27.11.2009 13:34
#19 RE: Tentipi Sturmtest antworten

gummiseil, ummantelt + karabiner mini haken und schon hat das tenttipi einen schockabsorber so mach ich das seit jahren, passt immer und überall
moose

´und nicht vergessen - es geht hier ja eigentlich um den o/c

lej ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2009 14:03
#20 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Moin
Es ist ja bekannt, dass ich ein bischen zur Einfältigkeit neige. Trotzdem möchte ich gerne wissen ob ihr schon so schlechte Erfahrungen mit durch Sturm zerrissenen bzw. abgerissenen Zelten oder Tipis gemacht habt, dass ihr so nachrüstet.
Entweder habe ich noch nie einen wirklichen Sturm erlebt oder immer Glück gehabt.
Meine Schäden an Zelten und Tarps betrafen immer nur das Gestänge oder sie waren durch rohe Gewalt, herabfallende Äste, ein dagegengewehtes Kanu und durch tropfendes Harz entstanden.
Gruß Jürgen

PS: Andreas, dein Hering gefällt mir. Hast du den aus Alu-Vollmaterial selbst gemacht?

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2009 14:41
#21 RE: Tentipi Sturmtest antworten

hallo jürgen, der hering ist ein röhrchen.
auf dem linken bild ist es gut zu erkennen.





Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

27.11.2009 16:53
#22 RE: Tentipi Sturmtest antworten

@ Jürgen
Ist ein Rohr und der billigste Häring der mir zugelaufen ist 6Stk incl. 10m Seil und 2x2m fester Gewebeplane 3,5Euro, irgend so ein Militärische Shelter was weiß ich was, von Räer.

Mit meinem Zelt habe ich noch keine Winderfahrungen gesammelt, aber unser Tarp hat schon bei einigem Wind im Deichvorland gestanden.
Da habe ich den Eindruck das ein Ruckdämpfer den Halt der Häringe verbessert. Die Gummis geben auch die Möglichkeit die Kräfte auf mehrere Häringe gerecht zu verteilen.

Gruß
Andreas

lej ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2009 21:27
#23 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Moin Andreas
Habe mir ein paar zum Ausprobieren bestellt, danke für den Tip.
Bezügl. Rohr oder Vollm. muss ich wohl mit meiner Lesebrille zum Optiker.
An zwei meiner Iglos sind von vorneherein Gummibänder statt Textilband dran, dann ist das für mich in Ordnung. Mit der noch besseren Verteilung hast du sicher recht.
Gummis an den anderen Zelten rüste ich aber erst dann nach wenn mir eins davongeflogen ist.
Ich bin noch nicht ganz überzeugt davon, dass das nötig ist und bisher hat auch noch keiner was von zerreissen oder davonfliegen geschrieben wenn passende Heringe im Spiel waren.
LG Jürgen

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

28.11.2009 09:48
#24 RE: Tentipi Sturmtest antworten

In Antwort auf:
ich bin noch nicht ganz überzeugt davon, dass das nötig ist und bisher hat auch noch keiner was von zerreissen oder davonfliegen geschrieben wenn passende Heringe im Spiel waren.


Das deckt sich mit auch mit meinen Erfahrungen. Einzig bei meinem neuen selbstgebauten Sil-Nylon-Ultraleichttarp habe ich gleich kleine Ruckdämpfergummis
installiert. Bei den Baumwollplanen ist das imho nicht nötig.

Internette Grüße Thomas

Mario Offline




Beiträge: 79

13.01.2010 09:51
#25 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Hallo,
was die Heringe angeht habe ich die Originalen auch gleich ausgesondert. Taugen höchstens als Sturmabspannung. Habe mir dann auch die Modelle wie von Holger Greiner-Petter empfohlen zugelegt. Gab es damals noch bei Globetrotter 6 Stck für unter 10 €. Klasse Preis! Bei Relags gibt es ja die gleichen Teile bloß für 7,95€/Stck ??? Zum Glück hab ich mir damals 2 Packs zugelegt! Die Verbindung Zeltöse-Hering habe ich auch schon seid ein paar Jahren mit kleinen Reepschnurschlaufen gelöst. Ca. 20cm 6-8mm starke Reepschnur zu einer Schlaufein in die Zeltöse geknotet fertig. Ist somit immer mit dem Zelt verbunden und kann nicht verloren gehen. Hält schon seid Jahren selbst bei Sturm ohne jede Abnutzung. Hatte anfangs wegen der Kanten am Hering bedenken aber kein Problem. Man könnte die Ecken höchstens noch entgraten.
Gruß, Mario

Raff Offline




Beiträge: 314

06.03.2010 15:57
#26 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Ich hatte das Vergnügen, Tentipis im Schnee und bei starkem Wind testen zu dürfen. Mit kurzen Holzstangen quer als Anker im Schnee vergraben. Es hat gehalten ... ;-)

Horst Offline




Beiträge: 252

07.03.2010 12:18
#27 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Das sieht ja toll aus! Magst Du was zum WO und WARUM erzählen?

Neugierig: Horst


... und wenn Du das Bild etwas größer als Desktophintergrund spendieren würdest wäre es schön

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

07.03.2010 12:33
#28 RE: Tentipi Sturmtest antworten

würde mich auch interessieren, allerdings nur das "WO"??, die Frage nach dem WARUM stellt sich doch gar nicht

gestandene Männer trotzen der Natur, ist das nicht Grund genug - Ganz klar!!


lG Leichtgewicht

Raff Offline




Beiträge: 314

08.03.2010 13:16
#29 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Nach dem WARUM habe ich mich auch gelegentlich gefragt :-)

Ich war eingeladen zum Materialtest, unter anderem von TENTIPI im Rondane Nationalpark in Norwegen. Wir waren vier Tage/drei Nächte mit Schneeschuhen unterwegs. Bis - 25 Grad nachts und teilweise ordentlich Wind. War eine klasse Aktion und die Tipis haben sich mal wieder bewährt!

Grüße,
Raphael

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

08.11.2010 12:48
#30 RE: Tentipi Sturmtest antworten

Jetzt hab ich diesen Thread nochmals ausgegraben.

Wir hatten es hier ja eigentlich von den Haupt-Abspannungen der Planen. Was macht ihr aber mit den Sturmleinen, dämpft ihr diese auch, oder wird das zu flatterhaft?

Gruß
Uwe

Seiten 1 | 2 | 3
«« Kajakbau
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule