Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 9.763 mal aufgerufen
 Paddelpartner NORD
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

22.06.2010 09:41
#91 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Joe,
das Boot ist ein Stripper-Nachbau des Bell Magic mit den aus der Bauweise sich ergebenden leichten Abweichungen vom Original. Gebaut von Uwe Birkenbach in einer selten anzutreffenden handwerklichen Perfektion und Ästhetik.
Jörg Wagner

mette Offline




Beiträge: 122

22.06.2010 09:49
#92 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Zitat von joe

... wer kann bzw. mag mir denn was über dieses boot erzählen?


Hallo Joe,
der stolze Besitzer - seit einigen Monaten - ist Maromaier. Unter "Magic Stripper Nachbau" (Suchefunktion) findest Du mehr.

Herzlichst

Mette

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2010 10:10
#93 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Wie Jörg schon schreibt eine Augenweite ist der Nachbau von Uwe Birkenbach
das ich bei einem GOC Treffen testen durfte und ich die Option das Canoe
zu kaufen hatte.
Gruß Klaus und dem NEUEN Besitzer viel Spaß damit.

------
und die Hoffnung ab und zu mal ein Bild vom Birkenbach Canoe zu entdecken .

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

joe ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2010 11:10
#94 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

gelöscht

docook Offline




Beiträge: 885

22.06.2010 11:16
#95 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Vermißtenmeldung!!!
Moin Ihr Holzwürmer,
ich vermisse die DVD "the voyageurs" von Albert. Wir haben mehrfach alles abgesucht( Gepäck,Verein,Player,Beamer) - einfach weg. Was ich mir vielleicht noch erklären könnte, wäre: An dem Abend lagen plötzlich von jemanden auch die DVD`s "this is canoeing" und "kayaking..." auf dem Tisch. Ist die gesuchte DVD dort versehendlich im Cover gelandet? Wem gehörten die DVD`s? Wer hat sonst eine Idee, bitte suchen. Wir müssen die DVD wieder finden (neu besorgen wird schwierig da aus dem Jahr 1964). Evtl. Fund bitte an Albert oder besser mich schicken (PM senden).
Vielen Dank für`s suchen, anbei noch ein paar Bilder...
Viele Grüße
docook

Angefügte Bilder:
CIMG5123.JPG   CIMG5122.JPG   CIMG5155.JPG   CIMG5136.JPG   CIMG5151.JPG   CIMG5167.JPG   CIMG5157.JPG   CIMG5183.JPG   CIMG5187.JPG  
Als Diashow anzeigen
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2010 20:56
#96 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Gib es auch Bilder von der Canoe Ausfahrt zB. auch von Land & Leuten

Grüße Klaus

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

docook Offline




Beiträge: 885

23.06.2010 09:19
#97 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

DVD ist gefunden worden und wird zugeschickt-Danke!
docook

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

23.06.2010 09:49
#98 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Hallo,
Dannke für die vielen schönen Bilder von Eurem gelungenen Holzcanadiertreffen.
Da schmerzt es einen gleich viel mehr, dass mir die Arbeit nicht freigab und ich so nicht kommen konnte...

Liebe Grüße
Günter (der den heutigen sonnentag in Österreich im Canadier geniesen wird)

Skua Offline



Beiträge: 244

23.06.2010 20:40
#99 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Hallo Joe,
das das Boot noch schlanker aussieht als in Wirklichkeit, kommt daher, das ich mit 28mm Weitwinkel fotografiert habe, um das ganze Boot samt Paddler auf das Bild zu bekommen. Da sieht man mal wieder, wie Fotos täuschen können.
Viele Grüße, Skua

Keine Hektik, wer hektisch wird macht Fehler.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 13:00
#100 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Viellllleeen Dank für die vielen Bilder von euren Treffen

Habt ihr dieses Jahr keine Ausfahrt gemacht, oder aber hatte keiner einen Fotoapparat dabei ?

um die Ausfahrt zu dokumentieren.

Ansonsten eine Gute Zeit. Klaus

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

maromaier Offline




Beiträge: 259

24.06.2010 20:22
#101 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Hier sind noch ein paar Bilder, die Lorenz geschossen hat.
Für Klaus: Unter anderem auch von der Ausfahrt.

Groetjes,
Mark.

w w w . k r i n g e l f i e b e r . d e
w w w . f r e e s t y l e c a n o e i n g . n l

Angefügte Bilder:
p1010759.jpg   p1010789.jpg   p1010791.jpg   p1010792.jpg   p1010795.jpg   p1010800.jpg   p1010760.jpg   p1010761.jpg   p1010774.jpg   p1010775.jpg   p1010776.jpg   p1010778.jpg   p1010779.jpg   p1010786.jpg  
Als Diashow anzeigen
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 20:32
#102 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Danke Mark für die zusätzlichen Bilder und Glückwunsch zum Birkenbach Canoe

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

Bernd-pgl Offline



Beiträge: 387

27.06.2010 11:37
#103 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 antworten

Moin
Vielen Dank an die Verantwortlichen des Holzcanadiertreffens und für die sehr gute Gastfreundschaft des Wassersportverein Ritterhude ( auch in der Woche nach dem Treffen).Es war ein sehr schönes treffen mit netten Leuten,dass uns sehr in Erinnerung bleiben wird und hoffen doch den einen oder anderen wieder mal zu sehen.
wir haben
- nette Leute getroffen
- die Organisatoren gequält
- Dutch oven zutaten geschnibbelt und natürlich auch lecker gegessen( ich hatte nicht die letzte Portion)
- sehr schöne Tour gepaddelt
- dem Wetter getrotzt
- gefachsimbelt und Spaß gehabt
- alles was man wissen sollte über Zecken,danke nochmals an Barbeleis für den Vortrag
Viele Grüße
Bernd und Gabi
ps. eventuell sieht man sich beim Holzcanadiertreffen im August wieder.
http://www.canoetrail.de

Angefügte Bilder:
158.JPG   028.JPG   029.JPG   036.JPG   037.JPG   039.JPG   046.JPG   051.JPG   052.JPG   055.JPG   056.JPG   001.JPG   069.JPG   075.JPG   004.JPG   011.JPG   015.JPG   019.JPG   023.JPG   024.JPG   026.JPG  
Als Diashow anzeigen
docook Offline




Beiträge: 885

03.08.2010 13:08
#104 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 Bericht antworten

Bericht zum Kanadiertreffen in Ritterhude

„Holzkanadiertreffen an der Hamme“

Am Mitsommerwochenende 2010 trafen sich wieder viele Paddler von schönen und edlen Holzkanadiern auf dem Gelände vom Wassersportverein Ritterhude eV. Unter der Organisation von E. Meier, A. Dörp und weiteren Helfern ergab sich wieder ein tolles Treffen. Viel wurde unternommen, gepaddelt, getestet, schöne Kanadier bewundert und das Lagerleben gepflegt. Hier ein Bericht von einem Teilnehmer.

Holzkanadiertreffen 2010

Ritterhude, hm – wo ist eigentlich Ritterhude? Aah, bei Bremen. Wasser gibt’s da auch. Und da wollen wir uns vom 18. bis 20 Juni treffen? Na gut – ich bin mit von der Partie!

Eingeladen zum Zweiten Holzkanadiertreffen hatte „Cheforganisator“ Enno Meier vom Wassersportverein Ritterhude e.V. Da ich bereits am 17. Juni nachmittags anreiste, hatte ich ausreichend Zeit, mein Lager aufzuschlagen und die Örtlichkeit genauer zu inspizieren. Der Wassersportverein verfügt über ein kleines – aber feines Gelände direkt am Hamme - Ufer, das Vereinsheim ist ein gepflegtes Schmuckstück und steht Besuchern bzw. Wasserwanderern mit allem was notwendig ist gastfreundlich offen.
Ich freute mich auf ein entspanntes und ereignisreiches Wochenende unter Gleich -Gesinnten und wurde nicht enttäuscht.

Aus ganz Deutschland und sogar aus den Niederlanden reisten die Kanu-Verrückten an, so das sich das Camp bereits Freitagabend merklich füllte. Es müssen so an die 40 Leute gewesen sein, die schließlich Samstag morgens trotz böigem Wind, kurzen Schauern und Temperaturen um die 15 Grad aus den Zelten krochen, zufrieden ihren Kaffee schlürften und dem was folgen sollte erwartungsfroh entgegen sahen. Und uns wurde eine Menge geboten. Auf dem Plan standen Ausfahrten auf der Hamme und Nebenflüssen, diverse Kurse, Vorträge und vieles mehr. Natürlich zentrierte sich die Aufmerksamkeit auf die von vielen Teilnehmern mitgebrachten, ganz oder teilweise aus Holz bestehenden Boote.
Die auf der Wiese aufgereihten „Kunstwerke“ faszinierten nicht nur mich, ich glaube jeder von uns hat beim Anblick dieser Schätze so seine ganz private Sehnsucht gespürt. So wurde dann geschaut, gestaunt, angefasst, fotografiert… Weil sich unter uns nicht nur Besitzer, Selbstbauer, Importeure, sondern auch Hersteller dieser Holzkanadier befanden gab es ausreichend Gelegenheit zum fragen, fachsimpeln und träumen. Flaggschiff der gezeigten Flotte war mit Sicherheit das mit Liebe zum Detail gebaute und hochwertig bemalte Boot von Paddelpapst Jörg Wagner, welches auf einen Entwurf von E.M. White zurückgeht. Aber auch die Frame - Canoes von Hans – Georg Wagner ernteten bewundernde Blicke und wurden selbstverständlich gepaddelt.
Was ist ein Boot ohne Paddel? Man kann einen Kanadier selbstverständlich mit einem Außenborder fortbewegen, wie uns die aus Bremen angereisten „Kollegen“ bewiesen. Sachkundig, freundlich und aufgeschlossen erklärten sie uns die von ihnen liebevoll restaurierten Boote und Motoren. Gleichzeitig hatten wir Gelegenheit, feinste Paddel in Form der von Dirk aus Hameln in Handarbeit hergestellten „Rührwerkzeuge“ zu bestaunen (ok, einige davon waren ähm, sagen wir sehr modern?).

Ganz nebenbei wurden einige Boote verladen, Transferlisten geschrieben und Teams gebildet. Schließlich sollte die Hamme auf mehreren Kilometern befahren werden. Bei dem nun herrschenden Wind war dies besonders für die Solo-Fahrer eine echte Herausforderung, die aber durch Teamgeist, sportliche Fahrweise und den einen oder anderen „Brückenschnaps“ letztendlich entspannt und ohne Kenterungen gemeistert wurde. (Freiwillig ging nur einer ins Wasser, aber dazu vielleicht später…)
Während der Tour wurde bereitwillig über Geschichte und Charakteristik des in der Nähe liegenden „Teufelsmoors“ Auskunft gegeben.

Das traditionelle Lagerleben mit all seinen Facetten beinhaltet auch die Versorgung mit Essbarem. Enno hatte vorsorglich alle gewarnt und ein Essen aus dem dutch oven angeregt. Alle, die sich darauf gefreut hatten wurden anfangs enttäuscht, da alle Zutaten gemeinsam zusammengetragen und „topfgerecht“ zerkleinert werden mussten. Beim Zwiebelschneiden floß so manche Träne, aber wir hatten viel Spaß, Gelegenheit zum näheren Kennenlernen und schlussendlich zwei gutgefüllte Töpfe, aus denen wir abends alle reichlich satt wurden. (Über abgeschnittene Finger liegen mir bisher keine Informationen vor.) Bereitwillig wurden Rezepte ausgetauscht, Zubereitungsarten empfohlen und das eine oder andere nebenbei gebackene Fladenbrot verzehrt.

Ein Thema das so jeden interessieren sollte, der sich in der Natur aufhält sind die diversen Quälgeister, wie Mücken und Zecken. Zu letzteren hielt eine Teilnehmerin einen sehr interessanten Vortrag hinsichtlich Verbreitung, Vorkommen und Gefährlichkeit. Ein kleines Erste-Hilfe-Set gab´s als Zugabe obenauf, super.

Der Samstagabend endete für alle am gemeinsamen Lagerfeuer, bei Wein und anderen „bewußtseinsfördernden“ Getränken machte so manche Anekdote die Runde und ein gelungener erster Tag des Treffens neigte sich weit nach Mitternacht dem Ende.

Sonntag Morgen, bereits gegen Fünf Uhr kräuselte sich der erste Rauch aus den Öfen über den Zelten. Nachdem sich alle erfrischt und gestärkt hatten wurden wieder einige Boote zu Wasser gelassen, es wurde getestet, probiert, und es gab eine kleine Vorführung in Sachen „Wasserballett“. Trotz schwierigen Wetterbedingungen zauberten Mark und Hans-Georg einige Figuren auf´s Wasser. „Kringeln“ ist eine Kunst für sich, ich bin froh, das endlich einmal live gesehen zu haben. Höhepunkt des Sonntages war dann die Demonstration, wie man einen Kanadier unter Segel manövriert. Gezeigt von Enno Meier fand auch dieser Programmteil großen Beifall.
Wie fast immer ging dieses Wochenende viel zu schnell vorüber. Was bleibt ist die Erinnerung an ein super organisiertes Treffen, interessante Menschen und viele neu geknüpfte Kontakte. So manchen lieben Freund habe ich in Ritterhude wiedergesehen. Gemeinsam wurden die Boote wieder verladen, die Ausrüstung verstaut und die meisten von uns traten die zum Teil ziemlich weite Heimreise an. Am Sonntag Nachmittag lag das Vereinsgelände wieder relativ leer im Sonnenuntergang.

Unser Dank gilt in erster Hinsicht Enno, ohne den es das Holzkanadiertreffen nicht gäbe! Weiter bedanken wir uns beim Wassersportverein Ritterhude e.V., der uns herzlich willkommen hieß und Platz sowie alle Einrichtungen zur Verfügung stellte.
Ein spezieller Dank geht an die „Jugend“ vom Verein, für gastronomische und so manch andere Dienstleistung während des gesamten Wochenendes. Danke auch den zahlreichen Besuchern aus Ritterhude und Umgebung – ich hoffe es war auch für sie interessant! Zusätzlich bedanke ich mich bei unseren „Händlern“, für mitgebrachte Boote, Equipment und ausführliche, fachkundige Beratung.

7.2010 E. M. und S. Vetters

Angefügte Bilder:
Holzkanadiertreffen 2010 069.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 134.jpg  
Als Diashow anzeigen
docook Offline




Beiträge: 885

03.08.2010 13:25
#105 RE: 2. HOLZKANADIER TREFFEN 18.-20. Juni 2010 Bericht antworten

Hier noch ein paar Bilder vom Holzkanadiertreffen:

Angefügte Bilder:
Holzkanadiertreffen 2010 137.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 147.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 167.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 170.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 174.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 181.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 188.jpg   Holzkanadiertreffen 2010 196.jpg  
Als Diashow anzeigen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Böhme-Tour
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule