Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.591 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Eddy Offline



Beiträge: 30

30.10.2009 15:41
Auftriebskörper antworten

Moin, moin liebe Leute,

ich brauche nochmal Eure Meinung. Wir wollen im Winter unser neues Kanu u.a. mit Auftriebskörpern ausstatten und sind nun auf der Suche nach solchen. Nicht, dass wir nicht schon mögliche Hersteller und Händler erkundet haben; wir bräuchten vielmehr Erfahrungswerte mit dem einen oder anderen Fabrikat.

Gibt es hier Qualitätsunterschiede und wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Hierbei interessieren wir uns insbesondere auch für Exoten (Endless-River (Rolf??), NRS, Voyageur...).

Außerdem: Beziehen sich die angegebenen Größen auf den flachen, entleerten Zustand oder auf den prallen, aufgepumpten? Ist ein 36"-Bag also auch im Boot montiert knapp 90cm lang?

Kann man große Soloboot-Auftriebskörper über längere Zeit so zusammengeknüllt im Boot montieren, dass sie im Tandem nur Bug und Heck ausfüllen ohne dass es dabei zu Knickstellen und möglichen Leckagen kommt?

Fragen über Fragen...

Viele Grüße
Peter

peti Offline



Beiträge: 32

01.11.2009 13:09
#2 RE: Auftriebskörper antworten

Hallo,habe nur Erfahrung mit den Voyageur Nylonbags.Kann ich uneingeschränkt empfehlen.Die angegebenen Größen beziehen sich auf den aufgeblasenen Zustand.Im Zweifel größer kaufen.Voyageur wird jetzt unter dem Namen Harmony verkauft.Da die Teile sehr klein verpackt sind ist ein kauf in den USA problemlos möglich.
Gruß Peter

Flachwassertreidler Offline



Beiträge: 59

01.11.2009 19:06
#3 RE: Auftriebskörper antworten

Hey Peter,

nimm die von http:www.bushpaddler.de. Mein Tipp!

Gruß Manuel

Neckarpaddel Offline




Beiträge: 122

06.11.2009 19:53
#4 RE: Auftriebskörper antworten

Hallo Peter,

bei den Auftriebskörpern gibt es zwei Qualitäten: Vinyl-säcke und Nylon-säcke. Letztere sind haltbarer, teurer und schöner. Würde nur Nylon-säcke im Canadier empfehlen. Es gibt weltweit so etwa 5 Hersteller, die Namen hast Du schon genannt, dann noch Gaia und Zölzer.
Sind alle teuer, ich habe mich für die Endless-River Auftriebskörper entschieden:
1. waren die einzigen in 72' Länge
2. waren die einzigen in rot
3. waren preiswert
4. waren hohe Qualität, wie z.B. die von Gaia (die würde ich auch empfehlen.)

Die Größe ist immer für den leeren, ausgestreckten Bag angegeben. Die Bags von Endless River und von Gaia sind trickreich zusammengesetzt, damit die nach dem Aufblasen den Bug prima füllen. Heist bei Gaia 3-D. Die Bags werden bei Aufpumpen etwas kürzer, genaue Zahlen habe ich nicht zur Hand.

Ich würde die bags immer möglichst aufgepumpt nutzen und nicht halbleer.
Und Aufpumpen auf keinen Fall mit der Lunge. Die Feuchtigkeit aus dem Atem lässt die Bags von innen schimmeln, und dann gibt es hässliche schwarze Flecken. Von Zölzer gibt es prima Pumpsäcke zum Aufpumpen. Die braucht man, denn in die grossen Luftsäcke passt ganz schön viel Luft rein, und mit einer Pumpe ist man da lange beschäftigt.

Beste Grüße, Rolf

----------------------------
"Bound is boatless man" - Altisländischer Sinnspruch

happy landing Offline




Beiträge: 136

23.07.2012 14:32
#5 RE: Auftriebskörper antworten

hallo

ich habe im Forum einige Zeit gesucht, aber auf meine Frage keine vernünftige, bzw mir genehme Antwort gefunden.
Letzten August haben wir 2 Auftriebskörper neu gekauft von NRS Canoe 3-D End Float aus beschichtetem Nylon. Ich habe die im Kanadier montiert und nie mehr rausgenommen. Bei längeren autofahrten noch zusätzlich mit einem Gummi abgespannt, dass die nicht so flattern im Wind.
Nun sind beide Säcke undicht. Ein paar kleine Löcher habe ich entdeckt, doch es gibt noch mehr rauhe Stellen und ich befürchte, diese werden bald neue Löcher bilden.
Kann man die neu beschichten so dass sie länger halten?
Oder nehmt Ihr alle Auftriebskörper vor Autobahnfahrten vom Boot weg?
Oder sind die gekauften nicht so hochwertig, wie angepriesen?
Mit welchen Auftriebskörper habt Ihr gute Erfahrungen gemacht in Bezug auf Transport und Lagerung (unsere hatte ich ja zum Glück noch nie wirklich gebraucht)?

viele Grüsse

Thomas

Dowoam Offline



Beiträge: 32

23.07.2012 15:14
#6 RE: Auftriebskörper antworten

Hallo Thomas,

Ich nehme die Auftriebskörper immer raus. Hab das aber so angelegt, das ich sie mit Karabinern befestige.
Ich hab in Bug und Heckspitze eine Tampen mit schlaufe montiert, hier kann ich dann den Karabiner einhaken.
Am anderen Ende ebenfalls. Durch die Schnüre oberhalb (so ne standard Kreuzverschnürung am Sühlrand) kann er nicht weg, ist aber sehr schnell ein und ausgebaut.

Ich hab mich übrigens für die 36er Gaia entschieden. Bin zufrieden.

Gruß

Dirk

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

25.07.2012 14:03
#7 RE: Auftriebskörper antworten

Hallo Thomas,

ich habe Endbags von Bell. Die bleiben immer montiert und sind auch noch dicht. Beschädigungen sind auch
keine erkennbar. Zu einem Erfahrungswert fehlt mir der Vergleich, denn ich habe noch nie andere besessen.

Putzt du dein Kanu nach der Tour aus? Kann es sein, daß grober Sand drinbleibt und dann scheuert? Wie stramm
sitzen deine Auftriebskörper? Zur Lagerung und Transport sind meine nur so weit aufgepustet, daß sie leicht
an den Schnüren anliegen und man sie mir der Hand locker um 20cm zusammendrücken kann. Zur Tour werden sie
dann endgültig aufgepustet. Da aber auch je nach Wetterlage. Bei Sonnenschein nicht allzu stramm.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

happy landing Offline




Beiträge: 136

25.07.2012 20:26
#8 RE: Auftriebskörper antworten

hallo Stefan

nun, die Scheuerstellen und Löcher sind auf der Oberseite, also nicht dort wo der Sand scheuern könnte. Das Kanu putze ich nicht nach jeder Tour, je nach dem wieviel Dreck drin ist. Aber meistens hat es etwas Wasser drin. Die Säcke sind (bzw. waren) soweit aufgeblasen, dass sie bei vollem Sonnenschein noch nicht ganz voll sind. Aufgepustet habe ich nie, da bei Tagestouren ohne Gepäck noch zusätzlich 1-2 150 Liter Ortlieb-Säcke (gefüllt mit leeren Pet-Flaschen)in der Mitte des Bootes angebunden werden.

gruss

Thomas

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

25.07.2012 20:50
#9 RE: Auftriebskörper antworten

Zitat von happy landing im Beitrag #8
hallo Stefan

nun, die Scheuerstellen und Löcher sind auf der Oberseite, also nicht dort wo der Sand scheuern könnte. ....


Dann hast du ein zu schnelles Auto und die Mücken schlagen durch.
.
.
.
.
.
war ein Witz. Ich habe keine Ahnung, wie es zu einer solchen Beschädigung kommen kann.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule