Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 3.568 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
Fitzgeraldo Offline



Beiträge: 62

10.10.2009 10:47
Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Biwak Schlafsackhüllen?

Im Internet habe ich mich etwas umgesehen. Nun scheint es mir zwei Möglichkeiten zu geben. Entweder sind diese günstig aber man liegt irgendwann im eigenen Kondenswasser, oder sie sind atmungsaktiv evtl. aus Gorotex und entsprechend teuer.

Lieben Gruß, Anja

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

10.10.2009 11:09
#2 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Guten Morgen Anja...

Du hast die Antwort selbst gegeben, daher habe ich mir nie so einen Biwaksack zugelegt, sondern mein Augenmerk auf gute Zelte umgeleitet (Wechsel Pathfinder, JW Dragon, Helsport Porsanger)

lG Leichtgewicht


"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." (Konrad Adenauer)

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

10.10.2009 11:41
#3 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo Anja!
Ich habe mit Kondesnwasser im Schlafsack mal eine traumatische Erfahrung gemacht. Wir sind mitten in der Nacht bei Minusgraden und Wind klatschnass aufgewacht und konnten noch in's warme fliehen. Hätten wir weitergeschlafen wären wir vermutlich nicht mehr aufgewacht. Daher lieber ein gutes Zelt oder eine Hennesy Hammock, und den Schlafsack ggf. mit Fleecedecken und Wärmflasche ergänzen. Spannend finde ich aber auch die "Storm Roll", sowas wie ein traditioneller Cowboy-Biwacksack http://www.hudsons-bay.de/kaufen-bestell...0_1167_0_0.html

Hab ich noch nicht probiert, stelle ich mir aber sehr angenehm vor.

Grüße, Sebastian

--
"Das Böse ist keine Macht ausserhalb von uns selbst. Böse ist schlicht und einfach unsere eigene Weigerung uns selbst in den anderen Menschen zu erkennen"
(Richard Powers)

-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Fitzgeraldo Offline



Beiträge: 62

10.10.2009 14:48
#4 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo,

danke für eure Antworten. Das hört sich ja leider nicht so positiv an. Die Erfahrung, die Sebastian gemacht hat, möchte man wirklich keinem wünschen. Zum Glück hattet ihr eine Möglichkeit ins warme zu gehen. Die "Storm Roll" habe ich mir angesehen. Das Prinzip ist interessant, ist aber leider auch nicht ganz billig. Ich habe noch nicht aufgegeben und zwei Biwaksäcke gefunden, die nicht so teuer sind. Der eine ist aus wasserdichten aber atmungsaktiven 3-Lagen-Laminat. Wie folgt zusammen gestellt:
Material: 3-Lagen-Laminat
1. Lage: 100% Polyester,
2. Lage: 100% Polyamid (Membrane)
3. Lage: 100% Polyester.

- Maße: ca. 240 x 100 cm.
- Gewicht: ca. 960 g.

Wobei ich mich schon frage, wo bei dem ganzen Polyester die Atmungsaktivität herkommen soll.

Der andere ist gebraucht: GORE-TEX Schlafsackhülle "Carinthia" OLIV. Ich glaube, er ist von der BW. Eigentlich nicht meine Sache, aber dafür bezahlbar. Das Material wird wie folgt beschrieben:
GORE-TEX BEST DEFENCE SLEEP SYSTEM
wasserdampfdurchlässiger Verbundstoff-3-Lagen-Laminat
67 % PA
18 % PES
15 % PTFE
Sagt mir als Leihe nichts. Aber hört sich für mich besser als der Erste an. Vielleicht hat jemand Lust mir noch mal zu helfen?

O.k. und sonst bleibe ich halt im Zelt....


Lieben Gruß, Anja


welle Offline




Beiträge: 1.525

10.10.2009 15:10
#5 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

moin Anja
Schlafsackhülle/Biwaksack hin und her, Du mußt
abchecken, wann und wo Du im Winter/Übergangszeit
unterwegs bist.
Hast Du trockene Kälte oder mehr maritimes Klima.
Das wichtigste ist, daß Du die Bodenkälte
wegbekommst, also gute ISOmatte - selfinflating können
kaputtfrieren (müssen aber nicht)- und wenn es sehr
kalt ist Rentierfell drüber und einen guten Schlafsack
Bei unseren Verhältnisenn in Norddeutschland oder aber weil
wir als Kanadierfahrer meistens in Wassernähe campen empfehle
ich Dir einen mit Kunstfaserfüllung oder zumindest Daunen-
kunstfasergemisch. Zum Beispiel den ALTA (Komfortbereich -4°)von Helsport
oder für größere Kälte den RAUDFJORDEN (Komfortbereich - 25 °)auch
von Helsport. Da gehst Du dann in Unterwäsche rein.......
Vielleicht, aber wirklich vielleicht kann ich den
Repräsentanten von Helsport überreden zum Wintertipilager
mal ein paar Schlafsäcke zum Anfassen und Begutachten mit-
zubringen. Hast Du einen schlafsack, kaufe Dir eine Fleecedeck
für darein oder wenn Du es natürlich haben willst eine gute
Wolldecke im Armeeshop.
Gruß aus der Nordheide
Albert

Fitzgeraldo Offline



Beiträge: 62

10.10.2009 18:20
#6 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo Albert,

-4 und -25 Grad, das hört sich wirklich gut warm an. Aber wie sieht es mit Feuchtigkeit aus? Also hohe Luftfeuchtigkeit, Nebel und Regen? Daher bin auf den Biwaksack gekommen. Ich suche eine Möglichkeit, ohne Zelt hier in Friesland draußen schlafen zu können.

Lieben Gruß, Anja

moose Offline



Beiträge: 1.478

10.10.2009 18:28
#7 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

tarp 2 Säcke innen Daune außen Kufa

zum Beispiel Yeti Polen Daune Preise: Boulder 300: 156,00 EUR;

und Carinthia KUFa außen
Explorer Top € 118,80
dazu das Tarp von welle
COMPACTENT, Tarptent 118 Euro
Liegematte eva von Globi 20 Euro




aber warum ohne Zelt, im o/c ist doch reichlich Platz

´und nicht vergessen - es geht hier ja eigentlich um den o/c

welle Offline




Beiträge: 1.525

10.10.2009 18:45
#8 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Moin Anja
wie schon gesagt in Gewässernähe bei
hoher Luftfeuchtigkeit nimmst Du einen
Kunstfaserschlafsack - gegen die Feuchtigkeit/Wind
nimm doch zum Probieren/Testen eine Bw Zeltplane/Flecktarn
da sieht Dich der Deichgraf nicht sofort.
Bezugsquelle für so etwas ist zum Beispiel raer Hildesheim
mußt mal googeln
Nicht gleich bei den profitsüchtigen Dealern kaufen, sondern
erst schlau machen und Erfahrungen sammeln.
Sonst ist ein Tarp schon nicht schlecht oder Du stellst zwei
compact tents gegenüber, dann kannst Du dazwischen Feuer machen
Gruß aus der Nordheide
Albert

Fitzgeraldo Offline



Beiträge: 62

10.10.2009 19:03
#9 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo,

oja, an unserem "kleinen Dampfer" liegt es nicht. Da haben wir neben Hund und Verpflegung für 4-5 Tage alles mit. Aber ich finde es einfach gut, ohne Zelt draußen zu schlafen.
Mit der Zeltplane... drauflegen, drüberlegen, einrollen?

Lieben Gruß, Anja

welle Offline




Beiträge: 1.525

10.10.2009 19:07
#10 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Plane unten
Isomatte
Schlafsack
Plane umgeschlagen und
drüber gelegt
fertig
guckst Du hier ab 3,50 Öcken
http://www.raeer.com/shopdisplayproducts.asp?catid=154

Olaf Offline




Beiträge: 341

10.10.2009 20:16
#11 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hej hej Anja

Schau Dich doch mal mit der Suche Funktion hier um http://forum.outdoorseiten.net/ Das Thema wurde dort schon mehr als ausgiebig diskutiert und es findet sich auch dort viel Kompetenz.

Olaf

Fitzgeraldo Offline



Beiträge: 62

11.10.2009 08:20
#12 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo Olaf,

vielen Dank für den Link. Ich habe mich dort umgesehen und viele interessante Infos gefunden!

Lieben Gruß, Anja

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

11.10.2009 10:32
#13 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo Anja,
wie wäre es mit ner kreaktiven Tarpabspannung, ner weichen Isomatte und einem warmen Kunstfaser-Schlafsack?

Vorteil: Du hast das Kondenswasser nicht direkt am Schlafsack, sondern am Tarp hängen und Fühlst dich auch nicht so einkondomiert, wie in einem Biwaksack. Den Blick in die Sterne hat man trotzdem ....

Tarp und Tarpstange wiegen sicher unwesentlich mehr, als ein Biwaksack. Mehr Komfort hat man auf jeden fall ...

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

12.10.2009 11:46
#14 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Den Helsport Raudfjorden hab ich schon bis -3°C unterm Sternenhimmel benutzt. Im Atembereich bildet sich halt ein wenig Rauhreif, sonst war es sehr angenehm warm, auch mit ganz normalem Schlafanzug.

Außen Kunstfaser, innen Daune ergibt ein gutes Schalfklima, auch ohne Zelt.

Gruß
Andreas

busje303 Offline



Beiträge: 6

12.10.2009 17:05
#15 RE: Biwak Schlafsackhülle antworten

Hallo Anja,

So ein Gore-Tex Bivaksack habe ich mich auch in die Niederlande gekauft:

In Antwort auf:
Der andere ist gebraucht: GORE-TEX Schlafsackhülle "Carinthia" OLIV. Ich glaube, er ist von der BW



Meine ist kaum gebraucht durch ein Soldat (benutzen sie in Holland nur eine woche im basistraining....) und sah wie neu aus.
Habe damit eine Woche in Schweden (3 Wochen her) unter mein MSR wing geschlafen, Nachttemperaturen von +5 bis 0 und weil wir sehr nah an der Fluss Bivakierten, etwas Feuchtigkeit.

Der Bivaksack war klasse, hat die ganze Woche meinem Schlafsack ganz trocken gehalten, auch gar kein (schwitzt) Wasser auf mein Schlafsack. Ich habe nur den 2 Schlauchen unter de Bivaksack etwas erweitert, um mein Self-inflating matte darein zu stecken.

Meine Frau ist jetzt auch überzeugt,Sie mochte auch einen haben........

Grub, René.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule