Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.106 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Adi Offline



Beiträge: 7

07.10.2009 14:22
Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Hallo zusammen,
Ich bin hier im Forum neu angemelde, lese aber seit einiger Zeit mit.
For ein paar Jahren bin ich einige male mit Bekannten paddeln gegangen und habe dies jeweils sehr genossen. Jetzt möchte ich mir selbst ein Canadier bauen und habe mir deshalb das Buch Canoecraft gekauft. Bei der Auswahl des richtigen Planes kommt ihr ins Spiel. Welches Kanu würdet ihr bauen? Das Einsatzgebiet sieht wie folgt aus:

Flusswanderungen auf einfachen Flüssen, mit wachsender Erfahrung würde mich aber eventuell auch leichtes Wildwasser reizen.
Mehrheitlich Tagestouren oder kurze Mehrtagestouren alleine oder zu zweit.
Später wenn meine Jungs (jetzt 2 und 4)schwimmen können gelegentlich Familienausflüge mit zwei Erwachsenen und den zwei Jungs.

Kann mir jemand sagen wie die Fahreigenschaften der beiden Bote für Solofahrten zu vergleichen sind und reicht die Ladekapazität des Ranger 15" überhaupt für die ganze Familie.

Besten Dank für eure Hilfe
Adi

lej ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 18:56
#2 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Moin
Meiner Meinung nach sind die Boote nur ohne die Kinder groß genug. Der 16er ginge für Tagestouren, ist dann für 2 komfortabel. Für mehr nicht. Mit 2 kindern, die man auch mitnehmen kann wenn sie noch nicht schwimmen können(dann natürlich künstlich schwimmbar machen) solltest du schon mindestens einen 17er bauen. Prospector gibts in der Größe ja auch.
Gruß Jürgen

Nachtrag: Solo kann man fast jedes Kanu fahren, kommt auf die Umstände an.

Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

07.10.2009 19:34
#3 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Zum Ranger 15 kann ich nichts sagen, kenne ihn nicht.

Als Flußboot ist ein 16er Prospector schon eine sehr gute Wahl, schluckt auch einiges an Zuladung. Zu zweit kannst Du damit wochenlang unterwegs sein, mit Kindern sicher eingeschränkter.

Wenn Dein primäres Einsatzgebiet Flüsse sind, ist eine gewisse Wendigkeit vorteilhaft. Die bietet ein 16er Prospector ganz gut. Mit einem 17 Fuß langen Boot schränkst Du Dich in der Wendigkeit ein, ob das Plus an Zuladung wirklich notwendig ist, bezweifel ich sehr.

lej ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 22:50
#4 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Moin Adi
17er mit Gepäck für ein Wochenende für 2 Pers.
Der Räucherofen ist diesmal nicht dabei.

Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste

Angefügte Bilder:
P8250672.JPG  
Als Diashow anzeigen
lej ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 00:39
#5 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Moin again
17er mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern 3J. u. 6J. mit Wochenendgepäck zu Pfingsten, im Sommer brauchen wir weniger..
Gruß Jürgen

Nachtrag: Kinder sind überhaupt kein Problem und es macht richtig Spaß damit unterwegs zu sein.Sie haben aber ganz spezielle Bedürfnisse, berücksichtigt man diese nicht, geht es im wahrsten Sinne in die Hose. Als sie Babys waren hatte ich mehr Windeln als Proviant an Bord. Platz zum Spielen und Schlafen im kanu muss sein.

Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste

Angefügte Bilder:
P5220198.JPG   P5220195.JPG   P5220201.JPG  
Als Diashow anzeigen
khyal Offline



Beiträge: 82

08.10.2009 08:10
#6 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Wir haben einen 16er Prospector...

Ist zu zweit prima, gross genug, um auch alles Geraffel fuer ne Woche oder 2 unterzubringen...

Mit einem Kid drin, reicht es dann noch fuer "kleines Uebernachtungsgepaeck", laengere Uerlaubsfahrten wuerden problematisch...ganz ohne Zeltgepaeck, waeren auch 2 Kids ueberhaupt kein Problem...

Kids stehen meist nicht drauf, wenn es zur sehr wackelt...

Also ganz klar der 16er...

Gruss

Khyal

Adi Offline



Beiträge: 7

08.10.2009 08:10
#7 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Morgen zusammen

Erstmal herzlichen Dank für eure Tips. Damit habt Ihr mir schon sehr geholfen, vorallem die Bilder von lej mit Familie und Gepäck

Das mit Kindern alle Westen tragen ist (für uns) selbstverständlich. Wir sind ja auch Vorbilder.

Da ich schon etwas Erfahrung aus dem Trekingbereich mitbringe bin ich es mich gewohnt mein Gepäck auf das Nötigste zu reduzieren und bin auch mein leichter Ausrüstung ausgestatted. Längere Unternehmungen mit der ganzen Familie kommen eher nicht in Frage. Der Platz zum spielen reicht bei meinen Kindern auch in einem 17er nicht, da müsste ich schon ein kleineres Kreuzfahrtschiff bauen. Ich werde allso nicht um regelmässige Pausen mit genügend Zeit zum Spielen herumkommen. Somit denke ich das der 16er für meine Bedürfnise ausreichend ist.

Gruss Adi

saniwolf Offline




Beiträge: 437

08.10.2009 08:34
#8 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Hallo Adi,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass es den Kindern (und der Frau) mehr Spaß macht, wenn sie selbst fahren dürfen. Daher habe ich alle mit Kajaks ausgestattet. Meinen 15er Legend nutze ich für Gepäck und Hund. Den Schwierigkeitsgrad/die Länge meiner Touren habe ich meinen Kindern angepasst. Wenn ich mal "flott" unterwegs sein will, fahre ich mit Hund oder mit Sohn und Hund. Die Kinder werden auch mal abgeschleppt, wenn sie nicht mehr können/wollen. Übrigens: Meine Kinder sind momentan 6, 9 und 10 Jahre.

Und wenn ich mit dem Hausbau fertig bin (in 1 - 2 Jahren), darf ich mir einen gebrauchten 17er XXX kaufen

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf

Angefügte Bilder:
P1090490.JPG  
Als Diashow anzeigen
Adi Offline



Beiträge: 7

08.10.2009 08:43
#9 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Hallo Wolf

Das mit dem selbst fahren ist dann wohl Phase zwei wenn die Grundausbildung der Jungs abgeschlossen ist.

Gruss Adi

saniwolf Offline




Beiträge: 437

08.10.2009 08:48
#10 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Hallo Adi,

du kannst ja den umgekehrten Weg gehen: Jetzt einen gebrauchten 17er und wenn die Jungs ausgelagert sind, dann einen ordenentlichen 15er.

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

08.10.2009 09:26
#11 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Moin Adi

Bei der Auswahl zwischen den beiden Booten würde ich den 16" Prospector wählen, für Deine beschriebenen Anforderungen.

Wir haben für unsere komplette Familie einen 17" Novacraft Prospector, das Volumen haben wir noch nicht ansatzweise gebraucht. 16" reichen auch und sind natürlich rundum handlicher.
Meist fahren auch garnicht alle mit und dann sind 17" unpraktisch.

Der 17" läßt sich zwar auch Solo ganz gut bewegen, bei Wind braucht man Gepäck zum Trimmen, aber wenn ich jetzt ein Boot kaufen/bauen würde wäre es kleiner.
Eventuell sogar 2Stk. a 15" oder 14" und 16".
Kauf doch erstmal das Drumherum, Schwimmwesten, Paddel usw. und Miete mal verschiedene Bootsgrößen. Bei dem Budget das man in einen Stripper-Bau steckt ist das Geld zum Miet-testen veschiedener Boote auch noch drin.

Wenn Du langfristig planst: Kauf eine 16" Boot und baue ein 15" Boot, das 16" wird (wenn die Kinder groß sind) wieder verkauft, das 15" ist auch solo prima.

@ Saniwolf: Wie schleppst Du andere Boote mit dem Kanadier ab? Das wil mir bisher nicht so recht gelingen.

Gruß
Andreas

MrDick Online




Beiträge: 1.234

08.10.2009 12:40
#12 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Hi Andreas!

In Antwort auf:
16" reichen auch und sind natürlich rundum handlicher.


Stimme Dir da zu - Die Zeiten des Pelzhandels sind hierzulande wohl eher vorbei. Wichtige Kenngröße für die Tragkraft ist einzig die optimale Verdrängung, nicht unbedingt die Länge - wird nur leider selten angegeben.
Was den Nova Prospector angeht, würde ich nicht von diesem Boot auf einen echten Prospector schließen. Mit der Originalform hat der recht wenig zu tun.

In Antwort auf:
Wie schleppst Du andere Boote mit dem Kanadier ab? Das wil mir bisher nicht so recht gelingen.

Ich verwende dazu ein Cowtail mit Schnellabwurfschließe an der Schwimmweste. Andere Kollegen setzten sich gerne mal auf eine Abschleppleine Mit Knoten. Befestigungspunkt sollte bei einem Solo der Drehpunkt des Bootes sein. Wichtig ist vor Allem, dass Du das Anhängsel zu jederzeit sofort loswerden kannst - besonders bei Wind oder Strömung.

Grüßle us em Süde,
Sebastian

--
"Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß." (Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Rene11 Offline



Beiträge: 105

08.10.2009 12:56
#13 RE: Zum Abschleppen ein Gummiseil antworten



Als Ergänzung:

Beim Abschleppen der Kinder im Kajak hat sich ganz gut ein 8mm-Gummiseil bewährt.
Das gehört zu meiner Standardausrüstung im Canadier.

Die Gummiseile gibts als Meterware in Segler-Shops.
Einfach mal googeln:

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=...cd870bd3f2e3622

Gruß
René

lej ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 13:37
#14 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Moin Sebastian
Kannst du mir die wichtigen Unterschiede zwischen Nova Craft Prospector und Original Prospector bitte mal erklären. Das interessiert mich sehr. Es gibt da ja verschiedene Varianten. Wäre schön zu wissen, worauf man da achten muss. Eine Abwandlung von Amerikan Trader durfte ich mal in Wertheim ausprobieren und schien mir bisher das beste 1 Erw. und 1 Kind Kanu zu sein, lief super geradeaus, stabil und wendig.
Grüße aus dem Norden
Jürgen

Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste

MrDick Online




Beiträge: 1.234

08.10.2009 16:52
#15 RE: Ranger 15" oder Prospector 16" antworten

Hi Lej!
Um es ganz genau zu sagen müsste man die lines plans nebeneinander legen. Die augenfälligsten Unterschiede sind jedoch der flachere Boden (nicht unbedingt mehr oder weniger, aber anderer Kielsprung), was sicher auch dem anderen Material geschuldet ist, und die veränderten Winkel der Steven, was zugegebenermaßen nicht so viel Einfluss auf das Fahrverhalten hat wie die andere Bodenform. Man müsste mal schauen, was von den Abweichungen noch unter der Wasserlinie liegt. Das Problem ist ja dass heute jeder einen Prospektor anbieten zu müssen glaubt. Da die Form aber nicht einfach kopiert werden darf, wird sie leicht verändert, was nicht immer zum Vorteil gereicht.

--
"Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß." (Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule