Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 703 mal aufgerufen
 Tourenberichte
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

27.08.2009 12:20
Schwentine antworten

Wir haben eine Woche Zeit für die Schwentine mit ihren nur 53km, deshalb haben wir auch die Räder dabei und planen Radtouren um das Auto nachzuholen. (Vielen Dank an "Elbeboy" dessen Idee >>Auto, Boot, Fahrrad<< wir aufgegriffen haben.)
Unser erstes Ziel ist der schöne Naturcampingplatz am Kellersee. Am späten Nachmittag ist Alles aufgebaut und wir starten noch zu einer kleinen Erkundungstour bis zur Umtragestelle in Fissau. Die Schwentine hat fast keinen Strom, doch am nächsten Tag bei unserer Runde-Eutinersee gibt es ganz erhebliche Strömung. Die Erklärung ist recht einfach das kleine Kraftwerk in Fissau hat seine Schotten geöffnet. So gibt es für uns Tide gewöhnte, auch im Binnenland Uhrzeit abhängige Strömung. Leichter Rückenwind hilft uns in die äußerste Ecke des Eutinersee zu Kaffe und Kuchen. Während wir unseren Kaffee trinken frischt der Wind auf. Auf dem See baut sich eine hübsche Welle auf und wir haben richtig Spaß mit dem "Prospector" von Novacraft.
Den zweiten Tourentag, bringen wir das Boot mit dem Auto nach Plön und nutzen den Rückenwind zum Kellersee. Ein Regenschauer der uns voll erwischt läßt seine dicken Tropfen aus dem Wasser wieder hoch springen. Die Strecke bietet einige größere Seen, die uns wieder mit Wellen erfreuen.
Am nächsten Tag fahren wir mit den Rädern auf schönen Umwegen (älteste runde Wehrkirche usw.) nach Plön um das Auto zu holen, laden dann unsere Sachen am Kellersee und wechseln zum Camp Lanker See. Abends machen wir noch eine Stunde Kentertraining und lej (Jürgen) kommt zum klönen vorbei.
Auch vom Lankersee aus starten wir mit einer Paddelrunde diesmal Richtung Plön einschließlich extra Runde um die Prinzeninsel und einer Schrammeltour mitten durch Plön. Bis wir am Lankersee zurück sind kommen fast 35km zusammen.
Am fünften Tag ist wieder Radfahren angesagt. Wir stellen das Auto unter die Brücke Ellerbecker TV und radeln in die Kielerinnenstadt, um dann mit der Fähre nach Laboe zu fahren, von dort radeln wir zurück zum Lankersee.
Am sechsten Tag Paddeln wir Richtung Kiel, das Wetter wird richtig schön. An unserem Auto vorbei geht es weiter bis zum KK-Kiel. Dort treffen wir nochmal Jürgen und genießen den Sonnenschein auf der Terrasse. Zurück über die Kielerförde zur Schwentine haben wir noch Zeit und paddeln noch einmal bis zum TSV Klausdorf. Unsere Extrarunde wird mit 3 Schildkröten, die in der Abendsonne dösen belohnt. (Später habe ich gelesen das vor 17Jahren Schildkröten an der Schwentine ausgesetzt wurden.)

Die Schwentine ist sehr abwechslungsreich. Die Seen können natürlich bei Wind etwas schwierig werden. Ein Bootswagen ist an der Umtragestelle in Raisdorf nötig, in Fissau praktisch. Sonst finden sich Loren oder Rollbahnen. Man trifft immer wieder auf größere Paddlergruppen. Am Camp Lanker See ist der Gruppen Zeltplatz direkt bei der Einsetzstelle, hat man es gern ruhig, muß man zur Einsatzstelle Abstand einhalten.
Uns hat die Tour richtig gut gefallen.

Angefügte Bilder:
Schwentine01.jpg   Schwentine04.jpg   Schwentine05.jpg   Schwentine06.jpg   Schwentine07.jpg   Schwentine08.jpg  
Als Diashow anzeigen
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule