Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 20.334 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
saniwolf Offline




Beiträge: 437

21.08.2009 13:42
#16 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo,

ZUM CUORE: Für mich (5 Personen + 5 Boote) definitiv zu klein, also kein Thema!

Aber dann kommt bei mir doch noch so ein kribbeln: Ich fahre im Rettungsdienst und weiß, wie so ein Gepäckverhau bei einem Verkehrsunfall sich verhält. Ich denke meine Meinung dazu sollte klar sein. Mein erstes "Wohnmobil" mit 18 für zwei Personen war ein R4 - vorne sitzen, dahinter kleine Einbauschränke und dann Liegefläche (hinten Klappe auf, mit Zeltstoff abgehängt, Bett ausgeklappt). Von der Sicherheit gesehen ein Unding. Jetzt habe ich selbst die Einbauten in meinem Kastenwagen mit Schwerlastgurte zusätzlich gesichert! Die Kinder haben eine Sitzbank mit Dreipunktgurten.

Das Gute dabei ist: Jeder darf selbst entscheiden, wie sicher er unterwegs sein möchte bzw. wo er seine Prioritäten setzt.


E-KLASSE: Her damit, aber letztendlich ist es egal, hauptsache das Teil taugt für deine Zwecke.


WAS ICH NOCH SUCHE: eine Befestigung für den Canadier am Träger (mit Bilder)!

Vielen Dank schon mal aus Unterfranken

Wolf

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

21.08.2009 15:18
#17 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hej,

bei uns wird im Urlaub auf- und angedockt.

Angefügte Bilder:
DSC00783 (Large).JPG  
Als Diashow anzeigen
saniwolf Offline




Beiträge: 437

21.08.2009 15:38
#18 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo Peter,

okay, den Volvo nehme ich auch, aber hast du vielleicht auch ein Detailbild von dem Träger/Auflage/Befestigung des Spanngurtes?

Mit Gruß

Wolf

welle Offline




Beiträge: 1.525

21.08.2009 16:03
#19 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

moin
wie ich schon bemerkte, die Fahrzeugwahl hängt von
verschiedenen Faktoren ab und jeder setzt und soll da andere
Prioritäten /setzen, sonst hätten wir ja ein Einheitsauto.
Ich habe bloß nach meinem Frontalzusammenstoß in kleinen
Autos ein Angstgefühl und muss das jeden Tag neu mit einem
Golf-Firmenwagen durchstehen - bin keinesfalls Großamischlitten-
fahrer.
Details über Fahrzeugbefestigungen auf dem roof rack kann man
bei Zölzer sehen. Ich habe 2,00 m Querholme mit Thule Standard-
krallen, lege die Spanngurte nur rum und ziehe fest, paßt.
Gruß
Albert

http://www.absolut-canoe.de

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

21.08.2009 16:17
#20 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hej Wolf,

Du meinst den Dachträger?
Dann guckst Du hier:
http://www.zoelzer.de/content.php?Produk...hauptrubrik=120
Spanngurtbefestigung:
http://www.zoelzer.de/content.php?Produk...ik=121&produkte[first]=10

Gruß

Peter

ArtDig Offline




Beiträge: 121

21.08.2009 16:31
#21 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo,

dann auch mal was von mir zum Thema Bootstransport und Gepäck: Ich habe mir im Sommer aus einen alten Wohnwagen einen schicken Bootsanhänger gebaut. Was noch fehlt sind die Halterungen für die Gepäcktonnen und der Fahrradträger für's Mofa auf der Deichsel zum Umsetzen (wenn man mal alleine unterwegs ist).

Gruß, Marco

Angefügte Bilder:
IMG_0055.JPG  
Als Diashow anzeigen
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

21.08.2009 16:57
#22 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

In Antwort auf:
Isch glaub' Eusch kein Wort, wenn die Kohle da wär'...

Alleine die Fahrerbereichausstattung im MV ggü. den LKW-Varianten... KEIN Wort
Und wenn Ihr erst mal im E-Kombi gesessen habt... KEIN WORT


Auch wenn Du es nicht glauben kannst,gibt es noch einen Haufen Leute die ihre Prioritäten
nicht nur auf Statussymbole ausrichten. Ich z.B. fahre untertags einen Audi A6 als Firmenwagen,
den ich mir Privat nie anschaffen würde. Da investiere ich mein Geld lieber in vernünftige
lang haltbare Ausrüstung und schöne Reisen oder Paddeltouren.

Internette Grüße Thomas

Loisachqueen Offline



Beiträge: 162

21.08.2009 21:07
#23 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Bis jetzt bin ich immer mit VW Passat unterwegs (Auto meiner Eltern). Der hat sich in jeglicher Hinsicht als Paddelauto rentiert. Da mit Anhängerkuplung und genügender Motorisierung auch für einen größeren Aktionen.
Eine E-Klasse käme bei mir aus metalitäts Gründen nicht ins Haus. Da bleibe ich VW treu. Sehr interessante Aktion habe ich auch schon mit dem VW Lupo meines Bruders getrieben, wer hätte gedacht das man da auch ein Festrumpfkajak reinbekommt.
Anhänger sind was sehr feines. Dann brauch man nicht immer die nasse Kleidung im Auto mitführen. Da sind Eigenbauten bzw. Selbstkonstruierte von Vorteil, weil die wenigen Serienbauten auf dem Markt mich bis jetzt nicht umbedingt überzeugt haben.
Mein großer Traum nach dem Studium ist ein VW Bus, selbst ausgebaut versteht sich ... Momentan bleibt mir nur der VW Passat.

saniwolf Offline




Beiträge: 437

21.08.2009 22:01
#24 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo Loisachqueen,

meine Wohnmobile:

1. R4 - 34 PS - 2 Personen
3. VW-Bus T3 - 57 PS - 2 Personen + Canadier + 2 Fahrräder
4. Fiat Ducato Kasten hoch lang - 97 PS - 2 Personen + Kind + zwei Fahrräder
5. Citroen Jumper Kasten hoch lang - 128 PS - 2 Personen + 3 Kinder + 5 Fahrräder
6. Oben genannter Jumper + Kofferanhänger (im Bau) - 5 Personen + Hund + 4 Kajaks + 1 Canadier + 5 Mountain-Bikes ... (Bilder folgen)

Keine Angst, ich will nicht angeben oder vom Thema abweichen, aber guter Tipp:

KEIN SCHICKI-MICKI-AUSBAU! Möglichst viel mit Kisten (z. B. Zarges-Boxen) arbeiten. Möglichst Festeinbauten vermeiden (außer Sitzbank), dann kannst du die mal 'raus nehmen (z. B. beim Kochen) oder auch in's nächste Fahrzeug mitnehmen. Und schneller hergestellt ist das ganze auch. Aber bitte alles ordentlich an den Zurrösen verspannen!

Für deinen VW-Bus drücke ich dir die Daumen - bleib' d'ran und warte nicht zu lange

Gruß aus Unterfranken

Wolf

lej ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2009 00:25
#25 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo
Bin mit VW-Bus ohne Anhängerkupplung zufrieden, 4-7 Pers. ist mein Bedarf und vor allem Fahrsicherheit
(gutes Fahrwerk) auf schlechten Straßen und weiten Touren.
Um das Kanu plus Dachbox sicher zu befestigen habe ich für die Kanus den Abstand der Träger weit belassen und eine Box, die mit Rohren und Alublech verstärkt ist, da ich vom Normalabstand der Befestigungsstücke weit abweichen musste.
Auch das größere Kanu passt mit der Dachbox und wenn ich beide mitnehme wird schräg versetzt gestapelt, davon habe ich leider noch kein Foto.
Ins Auto geht viel rein, bei viel Zuladung schaffe ich mit den Alupacks eine zweite Ebene, ist sehr praktisch.
Vor Michael (Spartaner) ziehe ich den Hut, man sieht auf den Fotos seiner schönen Touren trotz seines funktionierenden Minimalismus, dass die Reiseteilnehmer auch gute Laune haben und sehr entspannt wirken, so sollte es doch sein.

Angefügte Bilder:
P8100442.JPG   P8100447.JPG   P8130532.JPG  
Als Diashow anzeigen
Walter_Wipf Offline



Beiträge: 92

22.08.2009 11:54
#26 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hier noch ein Foto. Schon fast langweilig, so normal ist das Bild, was?

Nachtrag: Ich hab noch ein lustiges Bild eingefügt von vor 3 Jahren, als wir ohne Anhänger unterwegs waren.

Nachtrag II: Und noch ein Foto mit dem Zeug für drei Wochen Basiscamp, auch etwa vor 3 Jahren. Wir waren knapp 20 Personen, es ist also nicht sonderlich viel Zeugs:-) Was auf dem Foto noch fehlt sind die Lebenmittel und das peröndliche Gepäck.

Angefügte Bilder:
A.jpg   225_2570.JPG   259_5938.JPG  
Als Diashow anzeigen
Bernd-pgl Offline



Beiträge: 387

22.08.2009 13:56
#27 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo

Früher hatte ich das Boot auf dem Dach. Da unser Hund aber den Kofferraum sein eigen nennt, bis auf eine Zargesbox, habe ich mir dieses Jahr diesen Hänger gebaut.Da es des öfteren schon passiert ist, Hund aus dem Kofferraum geholt und den Kopf angerannt, da sich die Klappe nicht ganz öffnen läßt.
Jetzt haben wir kein Problem mehr. Es ist aber ganz egal wie und mit was man unterwegs ist, es zählt nur, dass man unterwegs ist und das ist doch entscheidend.

Gruß

Bernd

Angefügte Bilder:
522.JPG   002.JPG  
Als Diashow anzeigen
saniwolf Offline




Beiträge: 437

23.08.2009 16:25
#28 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit dem Thule Canadier-Halter? Hält der auf Dauer UV-Strahlen aus?

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...DN%26start%3D54

Danke schon mal!

Gruß aus Unterfranken

Wolf

Angefügte Bilder:
kanuhalter.jpg  
Als Diashow anzeigen
HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

23.08.2009 16:47
#29 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo Wolf,

ich habe meinen ersten Satz seit 1990 in Verwendung...

LG Heinz


Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

23.08.2009 17:22
#30 RE: So transportierte man gestern - heute sieht anders aus! antworten

Hallo Wolf,
ich habe meine auch ungefähr so lange ohne Beanstandungen, Sie sichern die Boote gegen Quer- und Längsverrutschen, und zum Niederhalten genügt schon fast ein Schlüpfergummi.
Jörg Wagner

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule