Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.510 mal aufgerufen
 Paddelpartner WEST
Seiten 1 | 2
lej ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2009 11:39
#16 RE: Wintertour antworten

Moin
Hört sich gut an, bin wenn möglich dabei.

Frank Münker Offline




Beiträge: 132

19.08.2009 14:24
#17 RE: Wintertour antworten

Wir sprachen von einer Wintergepäcktour und nicht im warmen Restaurant sitzen.
Die Gruppe sollte auch nicht so groß sein, max. 8 Personen, um gegebenenfalls auf einen Rastplatz zu zelten.

Gruß Frank

lej ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2009 17:17
#18 RE: Wintertour antworten

Moin
Oker,Aller fände ich toll und würde Selbstversorgung mit Wildcamping bevorzugen, auch gegen eine reine Männerrunde hätte ich gar nichts einzuwenden, gönnen wir den Mädels doch mal ein Shoppingwochenende.
Da der sicher wohlschmeckendere Wodka schon reserviert ist fürs Wintertippilager, müsstet ihr euch mit einer Flasche ungefiltertem 96er Arran Lochranza Single Malt Bottlenr. 078 of 203 zufrieden geben.

Frank Münker Offline




Beiträge: 132

19.08.2009 21:23
#19 RE: Wintertour antworten

Hallo Gemeinde,

wir können, wenn Interesse besteht außerdem eine Herbstgepäcktour planen und zusätzlich eine Wintertour.
Ich persönlich bevorzuge immer eine Tour ohne Standquartier, „Der Weg ist das Ziel".
Für eine Wintertour werfe ich nochmals die obere Eder ins Spiel.
Sie ist in ihrem Oberlauf, ab Pegel Müsse, von geübten Paddlern, bei einem Pegelstand von 1,00 m bis 1,50 m zu bewältigen. In diesem Streckenabschnitt ist sie weitgehend naturbelassen und mäandert durch Wiesen und prallt gleich danach wieder gegen bewaldete Berge. Es sind auf einer Tagesetappe nicht allzuviele Wehre zu überwinden. All das, ohne Autolärm und Großstadttouries. Leider geht diese Tour fast nur im Winter oder im zeitigem Frühjahr. Für eine Herbsttour schlage ich zudem die untere Eder vor. Sie kann auch noch im Herbst gut befahren werden, da sie aus einer Talsperre gespeist wird. Die untere Eder verläuft auch noch recht einsam. Beide Flußabschnitte wären für euch Nordlicher geeignete Fließgewässer, aber mit stetiger Strömung und Schwallstrecken.

Ich fahre ansonsten auch gerne eure Torfbrackwasserflüsse mit herunter.

„Der Weg ist das Ziel"

Gruß Frank

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

19.08.2009 22:09
#20 RE: Wintertour antworten

In Antwort auf:
Ich persönlich bevorzuge immer eine Tour ohne Standquartier, „Der Weg ist das Ziel".

Im Prinzip hast Du recht,freies Zelten ist das beste.Sollte ja auch bloß ein Vorschlag sein!
In Antwort auf:
Für eine Wintertour werfe ich nochmals die obere Eder ins Spiel.
Sie ist in ihrem Oberlauf, ab Pegel Müsse, von geübten Paddlern, bei einem Pegelstand von 1,00 m bis 1,50 m zu bewältigen.

Bin vor einigen Jahren mal Mitte Oktober ich glaube ab Hatzfeld eine Tour gefahren.Hat bei 110 noch ordentlich geschrubbt!
In so fern wohl eher was für das frühe neue Jahr als Wintertour,oder?
In Antwort auf:
Ich fahre ansonsten auch gerne eure Torfbrackwasserflüsse mit herunter.

Davon kann bei der Böhme keine Rede sein! Einige nette Schwälle gibt es dort auch und viel Wald und Wiese;
für eine kleinere Gruppe auch Platz zum Übernachten.
Aber auch die Oker/Aller habe ich noch als ganz nett in Erinnerung!
Ich denke wir sollten erstmal einen Termin finden. Ich schlage mal das WE um den 3/4 Oktober vor!

Internette Grüße Thomas

lej ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2009 23:15
#21 RE: Wintertour antworten

Moin
Sorry, da kann ich leider nicht.

Frank Münker Offline




Beiträge: 132

20.08.2009 20:14
#22 RE: Wintertour antworten

Hallo Thomas,

die Eder ab Müsse, bei einem Pegelstand des Pegel Müsse von 1 m oder mehr, dann geht sie schon mächtig ab. Vor den Wehren ist dann nicht immer mit Stauwasser zu rechnen. Die Tour, die ich vorgeschlagen habe endet eher in Hatzfeld.


Hier noch Vergleichs-Pegel mit Befahrungsempfelung:

Eder/Auhammer 100 Eder, ab Erndtebrück
80 Eder, ab Raumland
70 Eder, ab Frankenberg

Gruß Frank

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule