Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 9.144 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ulrich Offline



Beiträge: 16

09.10.2006 16:11
#16 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo Axel,

schau mal bei abebooks. Da gibt es Exemplare ab ca. Euro 7.00 + Versand.
Ansonsten kenne ich jemanden, der das Buch hat ;-).

Gruß

Ulrich


schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

09.10.2006 17:52
#17 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo Ulrich,

ja super, ist ja erstaunlich. Ich dachte, ich hätte alles schon abgeklappert. Danke für den Tip!
Inzwischen schickt Paul mir schon ein Exemplar aus dem ich mir die eine oder andere Kopie machen werde bevor ich es ihm zurückschicke. Aber ich bin natürlich versucht mir dann doch ein eigenes Exemplar für den Nachttisch zuzulegen...

Schöne Grüße

Axel
________________
floating toolbox

digithali Offline



Beiträge: 2

19.10.2006 16:35
#18 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Wat macht die Stakerei - wir wollen Bilder sehen

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

19.10.2006 17:49
#19 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo,

Bilder habe ich keine zu bieten - ich übe noch unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Und das ist auch gut so. Dienstag habe ich nämlich ein Bad genommen. Wie das kam habe ich bei den Kanadiern berichtet (http://www.myccr.com/SectionForums/viewtopic.php?t=18757) weil Kanada so schön weit weg ist. Naja, so kommt es eben doch auch in diesem Kreisen raus. Ist aber auch zu peinlich.

Heute habe ich nochmal das schöne warme Wetter genutzt und ein wenig geübt ohne dabei nass zu werden. Inzwischen bin ich von meinem wackeligen Solo-Kanadier auf den 18-Fuß Tourenkanadier umgestiegen. Ein ganz anderes Gefühl. Viel sicherer. Im Solo-Boot kommt man sich vor wie ein Skateboarder auf dem Wasser. Im Dickschiff wird das ganze zur Boxautofahrt. Man meint nix falsch machen zu können. Naja, bis man das dann doch macht.

Axel
________________
floating toolbox

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

19.10.2006 18:48
#20 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten
Noch ein Nachtrag:

Recht beeindruckende Bilder vom Staken finden sich hier: http://outdoors.webshots.com/album/336914609ATsxnr
und hier: http://outdoors.webshots.com/album/550139372vGengO

________________
floating toolbox

steinsucher Offline



Beiträge: 25

20.10.2006 15:52
#21 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo zusammen,
mein derzeitiges Ziel ist es, erst mal mit dem Stechpaddel richtig umgehen zu lernen. Deshalb hatte ich bisher das Stochern für mich noch nicht auf der Wunschliste.
Jetzt war ich in den Herbstferien aber bei ziemich niedrigem Wasserstand auf der Semois unterwegs und musste doch an Euch Stocherer denken.
Wann ist denn das erste Treffen der Stocherkahn-Piloten? Vielleicht komm ich ja doch mal vorbei und belege einen Grundkurs bei Euch?
es grüßt der
Bernd

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

22.10.2006 12:16
#22 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo Bernd,

ich fürchte so viele "Stocherkahn-Piloten" kommen da gar nicht zusammen. Und dass wir wenigen Stackstangen-Balancierer ernsthaft vorzeigbare Fähigkeiten vermitteln können bezweifele ich auch. Ich für meinen Teil übe noch (und das nach meinem peinlichen Reinfall vom Dienstag mit einiger Demut...)
Aber vielleicht können ja einige beim nächsten Kanu-Treffen ihre Stocherstangen mitbringen und an einer seichten steinigen Stelle gemeinsame Versuche anstellen - zu einem regelrechten Poling-Contest, wie ihn die Kanadier offenbar betreiben oder die Amis in Maine, fühle ich mich jedenfalls noch nicht berufen.
Vielleicht kann Frank ja bei der Planung des nächsten Treffens diese etwas exotische Interessenslage berücksichtigen und einen Platz wählen, wo man sich durch seichtes Fließwasser kämpfen kann.

Schöne Grüße

Axel
________________
floating toolbox

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

23.10.2006 15:58
#23 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo,
auf dem Kanu-Treffen in Holland (immer das Himmelfahrtswochenende) waren in den letzten Jahren immer ein paar englische Kanu-Lehrer, die auch den Umgang mit der Stakstange vermittelt haben (gehört in GB wohl immer mit zum Unterricht, die unterteilen da nicht so in erst Flach-, dann Fließ-, dann Wildwasser). So weit ich weiß, ist es noch nicht ganz sicher,ob das Treffen auch 2007 stattfindet, aber wenn, sind die Engländer sicher wieder mit dabei. Vielleicht wäre das ja für euch interessant...
Schönes Stochern wünscht Silke

singletrailz Offline




Beiträge: 369

07.11.2006 12:09
#24 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

noch eine Möglichkeit...:

http://images.boatertalk.com/gallery/mudpuppy/Who.jpg
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck <br>


http://www.singletrailz.de

Nanuk Offline



Beiträge: 4

14.11.2006 11:50
#25 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Lieber Bernd , im Ginsheimer Altrhein übe ich dann und wann, was mir Jörg in Maine auf dem Alagasch mal so "randlich" beibrachte. Perfide ist aber der nach faulen Eiern stinkende Schlammbes im flachen Altrheinwasser.Dieser stinkende inhomogene Brei saugt ganz gemein die Stagstange fest und dann ist man ein Opfer eines verwerflichen Überfalls von sonderbaren physikalischen Kräften,die einen über Bord ziehen.Falls wir zusammen in 2007 den Erfelder Altrhein fahren sollte mache ich Dir aber dieses unwürdige von Bord gehen nicht vor, da ich dann bar Deiner Gesellschaft + Anhang sein werde. Der Gestank ist fürchterlich, die Säuberung eckelhaft.
Gruß Franz

Nanuk Offline



Beiträge: 4

14.11.2006 11:50
#26 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Lieber Bernd , im Ginsheimer Altrhein übe ich dann und wann, was mir Jörg in Maine auf dem Alagasch mal so "randlich" beibrachte. Perfide ist aber der nach faulen Eiern stinkende Schlammbes im flachen Altrheinwasser.Dieser stinkende inhomogene Brei saugt ganz gemein die Stagstange fest und dann ist man ein Opfer eines verwerflichen Überfalls von sonderbaren physikalischen Kräften,die einen über Bord ziehen.Falls wir zusammen in 2007 den Erfelder Altrhein fahren sollte mache ich Dir aber dieses unwürdige von Bord gehen nicht vor, da ich dann bar Deiner Gesellschaft + Anhang sein werde. Der Gestank ist fürchterlich, die Säuberung eckelhaft.
Gruß Franz

steinsucher Offline



Beiträge: 25

14.11.2006 15:53
#27 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo Franz,
schön Dich hier zu treffen!
Da hab ich ja einen Lehrmeister gefunden für das Stocherkahnfahren. Priorität hat aber immer noch das Stechpaddel.
Der Erfelder Altrhein steht ganz oben auf meiner Liste für 2007. Jeden Tag kucke ich bei http://www.g-o-c.de nach der Altrheinausfahrt, damit ich dann der erste bin, der sich anmeldet.
Am Samstag fahr ich mit Andreas und Co. zum Bodensee. Kannst ja mal nach uns Ausschau halten, wenn Du am Rhein spazieren gehst. Du erkennst uns am weißen Boot und den roten Nasen.
Vor dem Faulschlamm werden wir uns hüten. Danke für den Tipp.
es grüßt der
Bernd

blendmystrokes Offline



Beiträge: 27

21.01.2007 04:17
#28 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten
Ohne worte (und ohne uebersetzung-sollte ja kein problem sein...)http://www.brockeng.com/AmusingRaven/pole.htm

Und noch die hier (kenne die Jungs nicht aber poling scheinen sie zu koennen :-) )

http://good-times.webshots.com/photo/262...094614283oIKFzK

http://good-times.webshots.com/album/557113058nzAwhM

Schnitze mir auch gerade einen-erste BWCC Ausfahrt ist 'standing room only'

Peter

...at the foot of any rapid, it's far better to be sorry one did not run the rapid than to be sorry one did.....

oder auf deutsch, sehr frei uebersetzt: '...lieber 5 Sekunden feige als ein Leben lang tot...'

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

21.01.2007 09:31
#29 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Hallo Peter,

angeregt durch den oberen Link in Deinem Beitrag (den ich mir schon frühzeitig "ergooglet" habe) hab ich mir irgendwann im Herbst aus einer alten Gardinenstange vom Sperrmüll einen Pole gebastelt (Bild der Spitze anbei). Er ist aber nur 3 Meter lang und ich zweifle ein wenig ob das reicht - der High-Tech-Pole, den ich mir letztes Jahr im Sommer zugelegt habe mißt ca. 3,5 Meter.
Seit ich diese Technik für mich entdeckt habe paddle ich immer aufmerksam am Uferbewuchs vorbei und halte Ausschau nach gerade gewachsenen dünnen Trieben. Es ist gar nicht leicht einen stabilen dünnen Stamm von 3,5 Meter zu finden der gleichzeitg stabil und flexibel ist (und der dann auch noch guten Gewissens gekappt werden kann). Ich suche noch...

Grüße über den großen Teich

Axel

Angefügte Bilder:
Pole_Spitze.jpg  
trullox Offline



Beiträge: 616

21.01.2007 14:12
#30 RE: Stakstange - Stochern mit dem Kanadier? antworten

Bambus!!! ist leicht,stark und federnd.wächst aber in unseren breiten weniger. zu finden in großen gartencenters.
gruß!
trullox

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Erfahrung
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule