Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 3.153 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
moose Offline



Beiträge: 1.478

14.04.2009 21:12
#16 RE: mukluk antworten
das sind japanische Naturkautschukstiefel, die arbeiten damit in der Teichwirtschaft etc da qualmt gar nix, die sind nur zu kalt im Winter. Ich werde das versuchen. Das mit den Stiefeln im Boot ist wirklich noch eine nicht optimale Sache. Die Bill Mason Lösung halte ich für das Beste (persönlich) ich komme nur nicht an handgekaute, hirngegerbte, geräucherte Moosemocs ran. Sonst würde ich das so machen. Die Gummiüberschuhe finde ich auch nicht.

mooose
im übrigen findet mich meine berufliche Partnerin in der Tat für zwar liebenswert, aber bekloppt, bezüglich oc/h
meine Frau auch, die muß aber jetzt mal mit

imbush

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2009 21:24
#17 RE: mukluk antworten

Hallo Jürgen, meinte natürlich die Hausbauphase.

Klaus



Das Abenteuer fängt vor der Haustür an.

woody Offline



Beiträge: 84

14.04.2009 21:30
#18 RE: mukluk .........ein Segen für mich als Paddler im Canoe würde sie auch im Kajak benutzen..... antworten

Hallo Klaus,

3 Kanus ausladen am Allier, wo genau muss ich vorher nochmal unseren Navigator Christian Löhnert fragen.

Es war dort ordentlich heiß, was vorher nicht absehbar war. Ich hatte die Mukluk dabei und nutzte diese natürlich bei den Portagen. An einigen Stellen kommt man nicht so toll raus, da braucht man ordentlich Grip. Allerdings floß der Schweiß dann darin auch in Strömen. Stiefel umgestülpt, Sohle raus und in die pralle Sonne gestellt und trotzdem nicht trocken geworden. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, was seine persönlichen Vorlieben sind. Für mich persönlich habe ich eine Neuanschaffung für die Zukunft auf jeden Fall ausgeschlossen.

Gruß Woody

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

15.04.2009 09:13
#19 RE: mukluk .........ein Segen für mich als Paddler im Canoe würde sie auch im Kajak benutzen..... antworten

In Antwort auf:
Es war dort ordentlich heiß, was vorher nicht absehbar war. Ich hatte die Mukluk dabei und nutzte diese natürlich bei den Portagen.

Hüstel,hüstel.... Für solche Bedingungen sind die Mukkluks auch nicht gedacht! Da gehe ich Barfuß oder in Teva-Sandalen.Für kältere -,oder Regentage
benutze ich die Dinger auch und bin bisher sehr zufrieden.

Internette Grüße Thomas

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2009 12:40
#20 RE: mukluk .........ein Segen für mich als Paddler im Canoe würde sie auch im Kajak benutzen..... antworten

Das Wasser hat Pfarrer Kneipp Temperatur,schön angenehm.
Die Mukluk habe ich im Auto liegen lassen.

Klaus

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

16.04.2009 08:57
#21 RE: mukluk .........ein Segen für mich als Paddler im Canoe würde sie auch im Kajak benutzen..... antworten

Hallo,
heißt das jetzt, dass ich meine Mukluks nicht auf Portagen nehmen kann oder nur, dass ich sie bei heissem Wetter (no na) nicht tragen soll? Dachte eigentlich, dass sie durch die Verstärkung bis über den Knöchel recht gut für Portagen geeignet sind...
Zum Trocknen: bei unserem Anpaddeln heuer hatte ich die Mukluks (250er) beim Boot zu Wasser lassen noch umgestülpt, auf Stein ausgerutscht, mit Fuss bis über die Kante ins Wasser, saukalt, ausgeleert (ist allerdings nicht viel gekommen), Fuss in Wollsocken (natürlich auch nass) hinein, waren ziemlich schnell warm, zwar nicht trocken, aber echt warm. Und so lange die Füsse warm sind, ist es mir egal, ob jetzt ein wenig Feuchtigkeit drin ist, Hauptsache, die Socken sind am Anfang trocken, der Rest gibt sich.

Happy Feuchteln
Heinz

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

16.04.2009 09:11
#22 RE: mukluk .........ein Segen für mich als Paddler im Canoe würde sie auch im Kajak benutzen..... antworten
In Antwort auf:
Hallo,
heißt das jetzt, dass ich meine Mukluks nicht auf Portagen nehmen kann oder nur, dass ich sie bei heissem Wetter (no na) nicht tragen soll? Dachte eigentlich, dass sie durch die Verstärkung bis über den Knöchel recht gut für Portagen geeignet sind...
Zum Trocknen: bei unserem Anpaddeln heuer hatte ich die Mukluks (250er) beim Boot zu Wasser lassen noch umgestülpt, auf Stein ausgerutscht, mit Fuss bis über die Kante ins Wasser, saukalt, ausgeleert (ist allerdings nicht viel gekommen), Fuss in Wollsocken (natürlich auch nass) hinein, waren ziemlich schnell warm, zwar nicht trocken, aber echt warm. Und so lange die Füsse warm sind, ist es mir egal, ob jetzt ein wenig Feuchtigkeit drin ist, Hauptsache, die Socken sind am Anfang trocken, der Rest gibt sich.

Ich denke Du bist mit Deinen Anwendungen auf dem richtigen Weg. Ich benutze meine zumindest genauso. Der Komfortgewinn gegenüber Gummistiefeln
ist mir den Mehrpreis wert.Aber die Vorlieben sind halt sehr verschieden!

Internette Grüße Thomas

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

30.11.2009 22:04
#23 RE: mukluk antworten

Hallo Moose,

was macht dein Selbstversuch mit den Naturkautschuk Stiefeln aus Japan? Abgebrochen? Erfolgreich und begeistert?

Grüße Norbert

Seiten 1 | 2
Trockenanzug »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule