Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 12.430 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Rene11 Offline



Beiträge: 105

30.05.2009 19:18
#16 Vegetarisches Eiweiß, getrocknet und monatelang haltbar: Die Sojabohne antworten
Hallo,

wenns nicht gerade Fleisch sein muss, ist die Eiweißversorgung auf längeren Touren ganz einfach:
Sojabohnen kauft man im Handel bereits getrocknet und damit dauerhaltbar über viele, viele Monate.
Pro Kilogramm Transportgewicht hat man bei der Sojabohne etwa so viel Eiweiß im Kanu wie bei Trockenfleisch.
Die getrocknete Sojabohne enthält etwa 35% Eiweiß, Trockenfleisch nur ein paar Prozente mehr.
quelle: http://www.naehrwertrechner.de/cgi-bin/naehrwertrechner.pl

Die Zubereitung der Sojabohne ist ganz einfach:
Am Abend vor der geplanten Mahlzeit werden die Bohnen in Trinkwasser eingeweicht:
Tupperdose auf, Sojabohnen rein, Wasser drauf, Deckel zu, fertig.
(sehr angenehm auf langen Touren: Man braucht sie nicht weichkochen, hat also keinen Brennstoffverbrauch)
Nach 12 .... 24 Stunden im Wasser sind die Bohnen weich, sehen sehr appetitlich aus, wie frisch geerntet
und dann kann man sie in der Pfanne mit etwas Olivenöl oder Butter rösten (5 bis 8 Minuten)
und mit etwas Salz und Curry oder anderen Gewürzen abschmecken.
Schmeckt sehr lecker und enthält alle essentiellen Aminosäuren, die der Mensch braucht.
Darüberhinaus liefert die Sojabohne sehr viel Energie zum Paddeln durch ihren wertvollen Ölanteil.
Auch der Mineralstoffgehalt passt für die schwere schweißtreibende körperliche Arbeit beim Kanufahren.

Alternativen: Getrocknete Linsen, getrocknete Erbsen, vgl. dazu den oben verlinkten Nährwert-Rechner.

Gruß
Rene
Dull Knife Offline




Beiträge: 754

06.06.2009 13:50
#17 RE: Vegetarisches Eiweiß, getrocknet und monatelang haltbar: Die Sojabohne antworten

Fleisch ist ein super Ersatz für Tofu.

Biltong Offline



Beiträge: 1

06.06.2009 14:01
#18 RE: Fleisch dörren antworten

Hallo Trockenfleisch Fangemeinde!

Mein Tipp:

Ich kaufe immer schön dünn geschnittene Rinderrouladen diese streiche ich mit Balsamico Essig ein, salze sie ordentlich, anschließend kommt meine Gewürzmischung aus Koriander,Pfeffer und anderen Gewürzen auf das Fleisch, nun in eine große Kunstoffdose über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag mit Haushaltstüchern trocken tupfen (sch...Arbeit) anschließend für 9-12 Stunden im Dörrer (z.B. den Rommelsbacher den ich verwende)

Schmeckt super lecker!!!!!

moose Offline



Beiträge: 1.478

06.06.2009 14:10
#19 RE: Fleisch dörren antworten

Rinderrouladen nehme ich auch immer die sind sehr dankbar.
moose

vso Bilder klein machen, geht super schnell

moose Offline



Beiträge: 1.478

30.07.2009 20:15
#20 RE: Fleisch dörren antworten

verschwinde wieder für drei wochen im bush
diesmal nur mit Grundnahrung, Plane etc. Fischen etc.

neues Rezept, abgeleitet aus der asiatischen Küche

Fisch kann man kochen, dann dörren, siehe unten - Gewicht sparen.

geht auch mit Zitronensaft: Rohen Meeresfisch in reichlich Zitronensaft marinieren, Knoblauch, Gewürze, alles aber kein Salz. Die Säure gibt ein Kaltgarung des Fisches, könnte man schon so essen. Dann wieder dörren, nach kurzem wässern - lecker. Beim Kochen gehts dann schneller
moose

kleiner ist feiner

Bertolino Offline



Beiträge: 56

23.11.2009 00:27
#21 RE: Fleisch dörren antworten

Über die haltbarkeit von
fleisch geht darum etwas zu konservieren
Frischfleisch für eine längere Tour mitzunehmen
halte ich für heikel.Wie schon in einem beitrag
gesagt Pökelsalz (NPS) . Aber wer will schon 14 Tage
gepökeltes essen. Einwecken oder eindosen were eine möglichkeit
Es kommt bei Fleischwaren auf denn Ph wert an.
Brühwurst produkte verderben schneller Ph wert6,5
Rohwurst liegt bei 5,4 also mehr im sauren bereich
Salz ist eigentlich das beste um Fleisch haltbar zu
machen.Dörfleisch wirt gesalzen und dann Luftgtrockne
Einlegezeit etwa 1tag pro cm fleisch dicke.Dann wässern
etwa 3stunden aufhängen an einer stelle wo keine Fliegen
an die Ware kommen.Bei Geflügel were ich vorsichtig.
Vakum geht für die ersten Tage bei einer kühlung
mit akkus ist aber wieder gewicht.Pökelsalz hat auch
einen gewissen eigengeschak salpeter gemischt mit Kochsalz
geht auch müste aber mach dem mischungs verhältnis nachschauen.
Mfg Berti(Fleischermeister)

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

28.04.2010 14:19
#22 Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

Hah !!!

Bin mal wieder am Ausprobieren... Mein Dörrofen schrie aufgrund der nahenden Tourenphase nach Futter... Also gesucht, was ich vermisse im Dörrsektor...

Chili-Con-Carne... Bolognaise-Pasta... Rattatouille... - - - - tja Hackfleisch...??!! Also das Internet gequält... 1,5 kg Schweineschnitzelkugel (rund 6 €/kg) vom örtlichen Fleischer frisch durch den Wolf drehen lassen (NEIN - nicht den Saniwolf...)

Zu Hause im großen Topf Wasser kochen lassen, "Hack" dort reingebröselt, 5 Minuten auf volle Pulle kochen lassen... Durch Sieb gegossen rein in den Dörrofen...

Nun warte ich auf's Ergebnis....


Werde berichten...

lG Euer Leichtgewicht

Angefügte Bilder:
Trockenhack.jpg  
Olaf Offline




Beiträge: 341

28.04.2010 15:19
#23 RE: Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

hej Godi

gerade fertig geworden: Rinderrouladen, Pferderouladen und Rinderhack. Letzteres vorher kurz gebraten, gibt mit anderem ne lecker Bolongnese nächste Woche in Schweden

Olaf

lej ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2010 16:43
#24 RE: Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

Moin Olaf
Die Angel nicht vergessen. Wenn du nicht ganz so weit hoch fährst, haben die Hechte bereits abgelaicht und beißen noch besser als sonst.
Wünsch dir einen schönen Urlaub.
Grüße Jürgen

lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2010 16:47
#25 RE: Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

moin,

@ Jürgen: die Entenschnäbel haben gerade abgelaicht oder sind noch dabei - also ist da noch nicht richtig viel d´ran. Warte doch noch paar Wochen...

viele Grüße

Stefan

...ich lebe jetzt, nicht gestern, nicht morgen...

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

28.04.2010 16:52
#26 RE: Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

knapp drei Stunden später . . .


FERTIG, aus 1,5 kg ~ 400 Gramm allerfeinstes Schweinetrockenhackfleisch "gezaubert"....


lG Leichtgewicht

Angefügte Bilder:
Färtisch.jpg  
lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2010 17:05
#27 RE: Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

hej Godi,

...sieht lecker aus! Wie verpackst du das ganze jetzt bis zum Zeitpunkt des Verspeisens?

Grüße aus Moritzburg

Stefan

...ich lebe jetzt, nicht gestern, nicht morgen...

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

28.04.2010 17:41
#28 RE: Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

Zip-Lock... http://www.ziploc.com/Pages/HomePage.aspx

oder Tuppppppppper

orion Offline




Beiträge: 9

28.04.2010 23:55
#29 RE: Fleisch dörren antworten

Liebe Dörrfleischgenießer,

die Rezepte zum Marinieren erinnern mich sehr an das, was ich in Südafrika über das Herrichten von Biltong erlebt habe. Ich müßte es tatsächlich auch hier im feuchten Europa probieren. Vielleicht hat der Sommer ja ein paar Perioden, in denen die Luftfeuchtigkeit stimmt.

Empfehlen würde ich Wild - Reh, Hirsch, Damwild: ist proteinreich und fettarm. Wildschwin geht nicht, weil fettreich und vorher in jedem Fall Trichinenbeschau erforderlich ist (nicht nur, weil es der Gesetzgeber verlangt!)!!! Reh gibt´s im örtlichen Forstamt oder beim lokalen Jagdpächter für 5 Euro in der Decke. Die Stücke werden üblicherweise im Ganzen verkauft. Zerwirken ist kein Hexenwerk, das kann man zur Not noch lernen - oder sich von einem Jäger zeigen lassen. Naturmenschen sollten es schnell lernen.

In jedem Fall schon mal danke für Eure Anregungen und Eure Ermunterung, Biltong auch in Deutschland zu machen. Es ist einfach traumhaft würzig!!!

Orion

orion Offline




Beiträge: 9

29.04.2010 00:16
#30 RE: Outdoor-Hackfleisch dörren antworten

Lieber Stefan,

portionsweise vakumieren ist platzsparend und lebensmittelhygienisch. Ich habe ein Vakumiergerät von la-va und bin davon begeistert. Das Fleisch ist appetitlich verpackt und auch noch gut anzuschauen.

Liebe Grüße
Orion

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule