Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 3.699 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gero Offline




Beiträge: 11

10.06.2008 13:07
#31 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Ist es denn sicher daß es die Spanngurte sind?
Bei mir haben die Gurtsitze musiziert.

Grüße
Gero

Nigel983 Offline




Beiträge: 20

10.06.2008 16:21
#32 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Sicher kann man erst sein, wenn das Problem gelöst wurde und man einen Zusammenhang zur Lösung herstellen kann... Bis dahin heißt es: Mutmaßen, Rätseln und versuchen... :-)

http://www.canadier-net.de - Die junge Homepage für Kanubegeisterte

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

10.06.2008 17:03
#33 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Bis zur Lösung könnten wir ja Wetten abschließen.
Jörg Wagner

bobo Offline



Beiträge: 35

10.06.2008 17:15
#34 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Lieber Fred,

Bist du sicher dass dass kein "Trinitus" ist???

LG
Robert

Nigel983 Offline




Beiträge: 20

10.06.2008 18:33
#35 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Darauf bin ich ja noch garnicht gekommen! ;-) *Lach

http://www.canadier-net.de - Die junge Homepage für Kanubegeisterte

trullox Offline



Beiträge: 616

10.06.2008 20:46
#36 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Hallo Bobo!
Ich bin ganz sicher, daß es weder "Trinitus"; also irgendeine heilige Dreifaltigkeit ist, noch "Tinnitus", welches ich Gottlob nur vom Hörensagen und nicht vom schrecklichen Selberhören kenne.- Aber gut, daß wir darüber gesprochen haben.
Gruß!
Fred
P.S. Hier am Rande der Alpen schauts wettermäßig finster aus. Es kübelt wie aus Eimern. Erhoffe eine strahlenden Morgen, um den See zu genießen.

bobo Offline



Beiträge: 35

10.06.2008 22:17
#37 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Hallo Fred !
Ein "Rechtschreibung" sollte ich nützen vor ich in Forum was Schreibe. Oder könnte Frank was für uns, di kaum Deutsch können, tun.
Ich Glaube daß Dein Kanu, bei 90 und mehr kmh, über die Haube und Frontscheibe ganze Menge Luft "gedruckt" bekommt und deswegen wibrirt daß ganze Kanu. Fileicht das ganze Kanu in einem Tarp einpacken. Wenn du Lust hast zu probieren.?? Und Sich danach melden????
Fiel Freude beim Paddelnam.
Hochachtungsvoll, Robert

trullox Offline



Beiträge: 616

11.06.2008 19:31
#38 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

So jetzt bin ich, sind wir, etwas schlauer. Erste Maßnahme "Zwirbeln" hat wohl am meisten gebracht, d.h. das heftige Resonanzgeräusch beträchtlich vermindert. Zusätzlich hab ich noch Haushaltsschwämme am Süllrand unter die Gurte gesteckt und, last not least, eine zweite Abschleppöse installiert. So konnte ich das Boot vorn und hinten zusätzlich (auch wieder verzwirbelt) gut verspannen. Jetzt wackelt da nichts mehr. Das Windgeräusch ist zwar noch da, hält sich aber bis ca 120 kmh in erträglichen Grenzen. Die Frequenz ist auch anders und nicht mehr sooo nervend. Um das Geräusch noch weiter zu reduzieren, müßte man wohl das ganze Boot einwickeln und am besten Christo engagieren, der ja die kunstvolle Verpackung von großen Objekten meisterhaft beherrscht. Doch seine Honorarforderung liegt, glaube ich, jenseits meiner momentanen Liquidität.
Dank für all eure guten Ratschläge! So wurde ich schnell geholfen.
Fred

trullox Offline



Beiträge: 616

11.06.2008 19:40
#39 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Lieber Robert, bitte, bitte benutze KEIN Rechtschreibprogramm? Das würde uns ja die Freude an Deiner manchmal ganz besonderen Ausdrucksweise nehmen.
Gruß!
Fred

Gerhard Offline




Beiträge: 638

12.06.2008 09:19
#40 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Hallo Fred,

bitte vergess bei der ganzen Thematik nicht Paddeln zu gehen.
Das Boot ist dazu da um damit auf dem Wasser zu fahren

Grüße
Gerhard

trullox Offline



Beiträge: 616

12.06.2008 11:32
#41 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Dank für den Hinweis, Gerhard. Hätte ich sonst fast vergessen.
Nein, nein...mich ziehts schon sehr aufs Wasser. Doch ist hier das viele Wasser von oben nicht sehr einladend, und außerdem paddle ich nicht so gern allein. Meine Frau mußte heute aus familiären Gründen schnell nach Holland, während mich ein Job zwingt, hier zu bleiben.
Gruß!
Fred

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

16.06.2008 09:31
#42 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten
-geteiltes Leid...
Soviel Resonanz auf Deine Anfrage! - und jetzt auch noch meine Wortspende:
Nach dem Testtag mit Sweizer Freunden auf der Reuss, machte ich mich guter Dinge auf den Heimweg. Vom Dach her summte es ab 47km/h, bei 80 war es ohrenbetäubend! Ordnungsliebende Menschen hatten mir beim beladen geholfen, die Gurtbänder lagen fein säuberlich und unverdreht im Fahrtwind. Das Kanu war weich gelagert, also sollte es genügen die Gurte zu verdrehen, dass Ruhe einkehrt. „Sollte!“- denn nach einem weiteren Versuch mit bescheidenem Erfolg beschloß ich die erste Etappe ( ca. 1 Fahrstunde ) das Summen zu ertragen.
Nach einem ausgezeichnetem Essen bei meiner Schwester mit Blick auf den Bodensee, spannte ich für die Weiterfahrt die Gurte nochmals um und mit Erfolg! Das Geräusch wer zwar noch da, aber jetzt in einer Frequenz, die wie ein Gerneralbaß gut mit der Musik im Auto harmonierte! Einige Zeit später hatte ich genug von der Musik und nach einem weiteren erfolglosen Lösungsversuch wurde ich richtig emotional! In diesem Fall mit einer leeren Flasche Mineralwasser emotion mit apfelessig hollunder Geschmack. Zwar hörte ich jetzt, dass auch andere Gurte am Konzert mitwirkten, aber einer Laustärke, die allenfalls extrem sensibilisierte Ohren beleidigen konnte. Auf der weiteren Fahrt stellte ich Frequenzänderungen infolge Luftfeuchtigkeit und Höhenlage fest. Durch sensibles Nachspannen, Drehen, Unterlegen und Techniken die ich hier nicht preisgeben möchte, kam ich nach zwölf Stunden mit einer perfekt gestimmten Dachträger – Auto – Bootkombination zu Hause an. Ja, Instrumente sind sensibel!

Stay tuned!

Ps. Heute Morgen hat es wieder gejault. Diesmal der Dachträger von Thule mit Kanuhaltern aber ohne Boot!

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
EMOTION.jpg  
trullox Offline



Beiträge: 616

16.06.2008 11:48
#43 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten
Ich mache noch einen letzten Versuch..... Das bestellte Handirack(Dank @ Klaus für den Hinweis) ist gekommen und wurde bereits montiert. Kann es aber vor Mittwoch mit Boot nicht testen. Jedenfalls liegen die aufblasbaren Traversen nun im Abstand von ca 120cm statt 70cm, und außerdem viel tiefer als der Citroen eigene Dachträger.
Mal sehen, obs was bringt. Dann werd ich berichten.
Gruß!
Fred


So, jetzt bin ich schlauer. Canadier auf den jetzt nicht mehr in 70cm sondern 120cm Distanz befindlichen hart aufgeblasenen Schläuchen befestigt. Erste Zweifel....die HandiRack-Traversen sind etwas kurz. Es geht gerade so. Spanne noch vorn und hinten mit Gurten ab (ungezwirbelt). Das Boot liegt im Gegensatz zu vorher nun viel tiefer auf dem Autodach. Los gehts zur Autobahn. Beschleunige bis 150 kmh problemlos. Bis 110kmh keine, danach stärker hörbares Wind- und Resonanzgeräusch. Aber längst nicht so schlimm wie bei den Citroen-Traversen.
Nach 20 km kontrolliere ich alles. Der Canadier sitzt bombenfest.Nur die Einfachstventile bleiben zwar geschlossen, ploppen aber wegen des hohen Anschnalldrucks immer wieder aus den Schläuchen raus.
Ich lasse die zusätzlichen Verspannungen vorn und hinten weg und drehe, Florians Tip folgend, den Canadier (Heck nach vorn). Zusätzlich schiebe ich das Boot noch etwas weiter nach hinten.
Erstaunliches Ergebnis.......Bis 120kmh kaum mehr Geräusch als ohne Dachlast und kein erhöhter Kraftstoffverbrauch.
Also m.E. ist das HandiRack eine geniale Erfindung und besonders nützlich, wenn man einen Leihcanadier auf einem geliehenen Auto transportieren will.
Perfekt wäre das Rack, wenn es wahlweise eine Nummer, also 6-8cm größer zu haben wäre, und wenn es statt der Einfachstventile Sicherheitsventile gäbe, wie sie bei Schlauchcanadiern von Spreu oder Soar längst Standard sind.
Die Fotos kann ich nachliefern, sobald mir jemand dabei behilflich ist. Sie sind schon in meinem Picasa Web-Album. Aber ich weiß nicht, wie ich sie hier rein stellen kann.
Gruß!
Fred
Fred
Nach 20 km kontrolliere ich alles. Der Canadier sitzt bombenfest. Muß nichts nachspannen. Nur die einfachen Ventile bleiben zwar geschlossen,ploppen aber durch den hohen Anschnalldruck immer wieder aus den Schläuchen.
martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

16.06.2008 15:27
#44 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten

Nun komm auch ich noch:

mache Boote wehren sich gegen eine bestimmte Transportrichtung. Eines von meinen will nur Heck nach vorne reisen und beschwert sich andersherum sofort lautstark.
Ich vermute das liegt an der Position der Sitzbänke im Luftstrom...

Leise Grüße
Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

16.06.2008 20:52
#45 RE: Resonanzgeräusch des Canadiers auf dem Autodach. antworten
Welch ein Glück bei meinen Booten und Gurten keinerlei Geräusche nur wenn ich mehrere Kajaks Transportiere und die Gurte nicht zwischen den Rümpfen auf der Querstange abspanne kann es Flattergeräusche geben, die dann aber bei eine Geschwindigkeit über ca. 100 h/km weg sind.
Übrigens der eine Satz Gurte sind von Martina&Florian (Robson Wassersport) in sehr guter Qualität, auch die Schnallenunterlage zum Schutz der Boote ist TOP. Auch die anderen Gurte sind ausschließlich vom Fachhandel. Werbung ist doch erlaubt

Die Gurte habe ich genau auf die Länge gekürzt die ich zB. für den Argosy brauche, und mit dem abgeschnittenen Teil hab ich einfache Gurtschlösser aus Kunststoff angebaut um eingerollte Campingsachen zu verschnüren.

We.no.nah Solo und Tandem Canoes
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule