Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.335 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
Thoma Offline



Beiträge: 42

23.08.2016 22:55
Messer für Kinder antworten

Hi, da unser Nachwuchs mittlerweile etwas älter ist (8,9 und 14) und sich über ihre Opinel Kindermesser beschwert (der große 14 Opinel no7). Kam mal wieder die Bitte / Wunsch nach richtigen Messern auf.

Hättet ihr einen Tipp für mich, welche als Erweiterung sinnvoll sind.

Thx Thomas

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

23.08.2016 23:18
#2 RE: Messer für Kinder antworten

Angefügte Bilder:
194211_zoom.jpg  
gleiter Offline



Beiträge: 199

24.08.2016 02:13
#3 RE: Messer für Kinder antworten

Hallo, Thomas!

Was, bitte schön, spricht gegen ein Opinel? Eins der besten Alltagsmesser überhaupt.

Ok, zugegeben, es schaut ein wenig hausbacken aus - wenn mensch das so sehen will - dafür punktet es in absoluter Zuverlässigkeit. Leicht zu schärfen, handlich im Gebrauch.

Selber Einer habe ich ein nahezu Gleiches seit gut 40 Jahren ständig in der Hosentasche, wenn's mal wieder geschärft werden muß halte ich es an die Kantenschleifmaschine (Korn 120 reicht völlig) und gut ist's wieder für einige Zeit.

Für's ganz Grobe habe ich ein J.Marttiini, auch schon gute 40 Jahre am Buckel, das ist absolut ernst zu nehmen und - falls überhaupt - nur für Deinen Großen geeignet. Ist zudem die Frage, ob ein Messer mit fest stehender Klinge in Betracht kommt. Mit dem Marttiini grabe ich zur Not Löcher in den Boden, nachschleifen genau so wie beim Opinel, ich bin da recht schmerzbefreit diesbezüglich.



Eine weitere Option: Laguiole. Die recht starke Feder erfordert allerdings umsichtiges Öffnen und Schliessen - ansonst ist's eins der schönsten Messer überhaupt. Für den Pappi gäb's dann noch die Erweiterung mit vollem Besteck zum stilgerechten Öffnen von Weinflaschen...

Nachteil: Hält die Schärfe nicht sehr lange. Kantenschleifmaschine geht gar nicht, Wetzstahl nur ein paar Mal, dann heißt's wieder die Wassersteine auspacken...



Göttergattin und inzwischen erwachsene Kinder, übrigens, haben nach wie vor ein klassisches Opinel in Gebrauch, langt für den Alltag allemal.

Gruß aus dem Wein/4, André.

Ulme Offline




Beiträge: 793

24.08.2016 07:33
#4 RE: Messer für Kinder antworten

Ein Laguiole für Kinder? Mit dem sorgsamen Öffnen/Schließen sind doch 80% der Erwachsenen überfordert.
Ich persönlich halte wenig von schmalen, spitz zulaufenden Klingen, mit welchen sich nicht einmal
ein Butterbrot streichen lässt.
Was wirklich gut funkioniert, eine Parierstange gegen abrutschen auf die zugegeben rasiermesserscharfe Klinge
hat, und zudem noch in der Wunschfarbe erhältlich ist, ist das hier: http://www.finnmesser.de/Mora_Kindermesser/
Mit 14 allerdings darf man einem Jugendlichen schon ein richtiges Messer zutrauen, immerhin dürfen die (zumindest in AT)
ein Jahr später schon Kraftfahrzeuge lenken.
Obwohl ich ein Freund nordischer Messer bin, würde ich dennoch auf einen Schutz, Parierstange, Backe mit zumindest unten befindlichem "Haken" oder wenigstens einer Fingerrille setzen.

Edit und Nachtrag: Ich sehe dass sie das HJ - Messer nun in Pathfinder umbenannt haben. Lustig.
Political Correctness aller Orten.

---------
"Be prepared - not scared!"
C. Lundyn

champagnierle Offline



Beiträge: 142

24.08.2016 08:47
#5 RE: Messer für Kinder antworten

Hi,
Ihr dürft mich gerne flamen, aber ich habe damals mit einem Victorinox Messer angefangen. Und auch meine Tochter hat schon eines. Zugegeben, auch diese Messer sind scharf und man macht genau einmal ein Messer zu und hat die Finger drin, aber ich finde ein Offiziersmesser mit Klinge, Schraubendreher, Säge und ev. kleiner Schere extrem praktisch.

Gruß

Marc

==
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit,
es macht ihm Spaß,
es hat ja Zeit.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

24.08.2016 09:26
#6 RE: Messer für Kinder antworten

Zitat von Ulme im Beitrag #4
Obwohl ich ein Freund nordischer Messer bin, würde ich dennoch auf einen Schutz, Parierstange, Backe mit zumindest unten befindlichem "Haken" oder wenigstens einer Fingerrille setzen.

Sehe ich genauso. Messer müssen scharf sein und die Hand gegen hineinrutschen geschützt sein.


Zitat von champagnierle im Beitrag #5
Zugegeben, auch diese Messer sind scharf und man macht genau einmal ein Messer zu und hat die Finger drin, aber ich finde ein Offiziersmesser mit Klinge, Schraubendreher, Säge und ev. kleiner Schere extrem praktisch.

Ich persönlich bin - solange es nicht zu grob wird - auch ein großer Freund der der Schweizer Messer. Die gibt es auch mit
a) sehr guter
b) ausreichender
c) dämlicher
Verriegelung.

Ausgerechnet das Kindermesser hat die dämliche Verriegelung, bei der man in die Klinge greifen und Kraft aufwenden muss...

Gruß,
Markus

Ulme Offline




Beiträge: 793

24.08.2016 12:06
#7 RE: Messer für Kinder antworten

Zitat von markuskrüger im Beitrag #6

...
Ich persönlich bin - solange es nicht zu grob wird - auch ein großer Freund der der Schweizer Messer.
...
Gruß,
Markus


Kann ich unterstreichen, meine beiden Söhne (knapp 6 und knapp 9) haben auch eines.
Allerdings ist deren Gebrauch - noch - eingeschränkt. Nur wenn ein Elternteil dabei ist.

Ich hatte damals so eins, noch von meinem Opa: http://www.manufactum.at/boeker-sportmes...s=Taschenmesser

Dass ich es im Wald verloren habe, war zwar den sch**ß Taschen der Bundfalten Cordhose geschuldet,
dennoch habe ich es ewig nicht übers Herz gebracht, ihm das zu beichten.

Heute ist mir bei aller Liebe zu den Söhnen der Preis "too much".

---------
"Be prepared - not scared!"
C. Lundyn

champagnierle Offline



Beiträge: 142

24.08.2016 18:06
#8 RE: Messer für Kinder antworten

Hi,
mein erstes Messer war ähnlich wie das Victorinox Huntsman, allerdings ohne die ganzen Kleinteile. Hat mir lange treue Dienste geleistet. Allerdings musste ich dafür auch 10kg Heidelbeeren sammeln - war also noch vor Fuchsbandwurm und Tschernobyl.

Übrigens wollte ich gerade auf die legendären Rezensionen für das Wenger Giant verlinken und musste feststellen, daß Ama..n den Artikel samt Rezensionen gelöscht hat .

Gruß aus Singen

Marc (der übermorgen in den Urlaub fährt)

==
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit,
es macht ihm Spaß,
es hat ja Zeit.

Rudo Offline




Beiträge: 172

24.08.2016 19:25
#9 RE: Messer für Kinder antworten

Zitat von champagnierle im Beitrag #8
Übrigens wollte ich gerade auf die legendären Rezensionen für das Wenger Giant verlinken und musste feststellen, daß Ama..n den Artikel samt Rezensionen gelöscht hat .


Tja, scheinbar haben sich die legendären Rezensionen zum Wenger Giant in diesem selber versteckt, aber mit dem schwenkbaren Fluchtlichtmasten (#433) konnte ich es schnell finden!

Ist aber weniger für Kinder geeignet – die könnten sich zu schnell darin verlaufen!

Gruß
Rüdiger

PS: Zum Thema: Meine Kinder haben von mir zum 7. das klassische Victorinox Camper gekriegt, ernsthafte Verletzungen wie von manchen befürchtet hat es damit nie gegeben. Ich finde, das ist einfach das beste, handlichste und vielseitigste Werkzeug und Messer, das man Kindern überhaupt geben kann, und mit dem sie den verantwortungsvollen Umgang üben können.

____________________________________________________
The world is not a place to be if you're in a hurry!

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

25.08.2016 09:15
#10 RE: Messer für Kinder antworten

Zitat von Rudo im Beitrag #9
Meine Kinder haben von mir zum 7. das klassische Victorinox Camper gekriegt, ernsthafte Verletzungen wie von manchen befürchtet hat es damit nie gegeben. Ich finde, das ist einfach das beste, handlichste und vielseitigste Werkzeug und Messer, das man Kindern überhaupt geben kann, und mit dem sie den verantwortungsvollen Umgang üben können.

Mir persönlich würde (heutzutage) die Arretierung fehlen. Andererseits hatte ich als Kind auch nur Klappmesser ohne Arretierung und es ist nichts schlimmes passiert...

Gruß,
Markus

champagnierle Offline



Beiträge: 142

25.08.2016 21:30
#11 RE: Messer für Kinder antworten

Hi Rudo,

Y M M D !

Gruß
Marc

==
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit,
es macht ihm Spaß,
es hat ja Zeit.

ospb Offline



Beiträge: 15

26.08.2016 18:21
#12 RE: Messer für Kinder antworten

Hallo Thomas,
hatte meiner Tochter mit 7 Jahren ein Kinder- Schnitzmesser von Frost gekauft.

https://www.dictum.com/de/werkzeuge/holz...1_86.17_1_12_12

Nimmt sie jetzt mit 14 immer noch. Damals war noch eine Lederscheide dabei.

Gruß Olaf

Thoma Offline



Beiträge: 42

28.08.2016 22:41
#13 RE: Messer für Kinder antworten

Danke für eure Rückmeldung. Ich habe jetzt mal ein paar zur Probe bestellt. Die Opinel Messer sind leider nicht mehr so gut verarbeitet wie früher. Das Messer von unserem großen habe ich in unserem Urlaub zerlegt, nachdem ich nur einen Ast etwas zurecht stützen wollte.

Stachelschwein Offline



Beiträge: 7

07.09.2016 21:55
#14 RE: Messer für Kinder antworten

Hallo,
wir hatten für unseren Sohn (5Jahre) ein Opinel Kindermesser bestellt.
Nachdem ich es in der Hand hatte war ich doch etwas entsetzt! Das Ding ist übertrieben scharf und der Einklappschutz total wackelig.
Abgesehen davon gehört an ein Kindermessereigentlich schon ein gescheiter Handschutz. Ok, das hätte ich mir vorher überlegen können 😉
Glücklicherweise habe ich dann noch dieses Messer in einem Laden bei uns um die Ecke gefunden kurz bevor es in den Urlaub ging:

http://www.edelstahl-deluxe24.de/messer/...r-messer/a-595/

Ich habe sogar nur 17€ bezahlt und bin total begeistert - Junior auch 😊

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

08.09.2016 09:16
#15 RE: Messer für Kinder antworten

Zitat von Stachelschwein im Beitrag #14
Abgesehen davon gehört an ein Kindermessereigentlich schon ein gescheiter Handschutz.

Das war für mich auch der Hauptgrund gegen ein Opinel...

Gruß,
Markus

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule