Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 660 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Labradoodle Offline




Beiträge: 78

03.03.2016 22:49
Tonbrenner Petromax antworten

Wie bekommt man einen abgebrochenen Tonbrenner aus dem Mischrohr? Scheint mit Kit festgeklebt zu sein.
Besten Dank
Jens

Lodjur Offline




Beiträge: 731

04.03.2016 08:57
#2 RE: Tonbrenner Petromax antworten

Hallo Jens,
den Tonbrenner mit z.B Auspuffkit oder Ofenschnurkleber zu sichern ist eigentlich gängige Praxis. Wenn der Brenner eh kaputt ist kannst du einfach mit einem kleinen Schraubendreher etwas in den Gewindegängen der Mischkammer rumdrücken und hebeln um den Gewinderest des Brenners zu knacken. Sobald das erste Stück sich löst kommt der Rest schnell nach. Die Verklebung des Kitts mit Metall ist nicht sehr fest. Der dient nur dazu das immer vorhandene Spiel des Tonbrennergewindes in der Mischkammer zu blocken. Dadurch kann die sich nicht im Betrieb von selber lösen. Das passiert halt oft weil sich durch die thermische Belastung aufheizen—abkühlen usw. der Brenner langsam rausdrehen kann. Falls du eine 250ziger PX hast, dafür bekommt man Brenner aus Oxidkeramik. DIe gehen nie mehr kaputt.

CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Labradoodle Offline




Beiträge: 78

04.03.2016 22:18
#3 RE: Tonbrenner Petromax antworten

Hallo Bernd!
vielen Dank! Wird morgen gleich ausprobiert.
Ist ne 150 er und einwenig zickig.
Jens

Lodjur Offline




Beiträge: 731

06.03.2016 09:00
#4 RE: Tonbrenner Petromax antworten

Hi, ja die 150 hat Ihren Ruf als Zicke weg :-). Wenn du mal etwas googelst, für die 150 gab es eine Zeitlang auch Keramik Brenner. Auf jeden Fall Finger Weg von den Edelstahlbrennern. Du kannst den neuen Brenner auch im Gewinde sichern wenn du ein paar Fäden Glasfaser Ofendichtschnur mit ins Gewinde eindrehst. Dann ist nichts verklebt und hält trotzdem gut.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Labradoodle Offline




Beiträge: 78

08.03.2016 19:19
#5 RE: Tonbrenner Petromax antworten

Hallo Bernd,
So, der Brenner ist wechselt, war ganz schön fummelig, da wohl großzügig verklebt. Leider brennt die Lampe nicht so, wie sie sollte. Der Glühstrumpf hat große schwarze Flecken und einen leichten Flammenkranz drum herum. Zudem brennt sie recht funzelig.



Hast du eine Idee, woran das liegen könnte?
Besten Dank
Jens

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

08.03.2016 19:45
#6 RE: Tonbrenner Petromax antworten

Servus, bin ja nicht der Profi, aber sieht nach zu fetter Verbrennung aus.

kann evtl. der Mischrohrabstand nicht passt und die zu wenig Luft kriegt?
Kenn den jetzt bei der 150er nicht.
Lässt sich sicherlich irgendwo in einem Forum erlesen.

Gruß Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Lodjur Offline




Beiträge: 731

08.03.2016 20:08
#7 RE: Tonbrenner Petromax antworten

Hi Jens,
wie gesagt Zicke ;-). Stelle den Miro Abstand erstmal mit dem Petromax Schlüssel ein und messe dann mal den so eingestellten Abstand. Dann hast du einen Anfangswert. Bei der 150 kann eine winzige Veränderung schon Stress machen. Wie Hans schreibt,könnte etwas zu fett brennen. Dann also Miro einen Tick höher stellen. Kontrolliere auch mal die Löcher des Tonbrenners. Die Quali ist inzwischen leider nicht mehr so gut wie früher. Alle Löcher müssen durchgängig sein und evt. mit einem kleinen Bohrer mit der Hand von der Innenseite vorsichtig entgraten. Wenn es dann passt könntest du dir ganz einfach aus einem Stück Blech, es reicht sogar auch eine passend zurechtgebogene Büroklammer eine Stütze biegen die du unter den Bogen des Mischrohres klemmst. Das hilft ziemlich zuverlässig zu verhindern das sich das Miro absenkt. Die Klemmschraube löst sich manchmal durch die thermische Belastung. Heiss/kalt/heiss usw. Da lockert sich auf die Dauer jede Schraube. Du könntest auch die Lampe mit Waschbenzin betreiben. Dazu müssen nur alle Dichtungen gegen welche aus Viton getauscht werden. Kann man als Tauschset kaufen. Die Lampe leuchtet so viel problemloser, brennt nicht so heiss und startet auch viel schneller. Der schwatte Socken brennt sich nach einiger Zeit wieder frei wenn die Lampe erstmal wieder richtig leuchtet. Das übliche Testprocedere wie Düse fest usw. hast du gemacht?
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

08.03.2016 21:17
#8 RE: Tonbrenner Petromax antworten

Hi Jens,

150er.... Wenn sie gut brennt, brennt sie gut.
(Abwandlung eines blöden Spruches, den ein ehemaliger Fußballnationaltorhüter mal rausgehauen hat)

Mit dem Abstand Düse-Mischrohr kann man spielen. Bei meiner 150er ist der Abstand maximal groß. Versuch's doch mal.

Durch die sauerstoffreiche Gasmischung kann allerdings Mischrohrglühen auftreten, gegen das dann wieder andere Maßnahmen getroffen werden müssen, um einem Inferno vorzubeugen.


Der Lärm meiner Lampe wurde leiser, nachdem das Mischrohr innen an Ein- und Auslass entgratet wurde.

Viel Spaß!!

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Welche Axt »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule