Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.830 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

05.08.2016 09:38
#16 RE: Mein Tarp antworten

TARPSTANGEN

Nach einigen Tests mit Cottontarps hatte ich die sehr stabilen und recht teuren Tarpstangen von
snowpeak im Programm, als Alternative zu Stahlstangen.

Ich stimme Trapper voll zu: die Stangen von ROBENS (gibt es in 3 x 70 cm= 210 cm + 4 x 60 cm = 240 cm)
stehen denen von Snow Peak nicht nach - Wandung, Verarbeitung und vor allen Dingen Lieferbarkeit

Ein Hinweis in den kommerziellen Teil sei gestattet..ich bringe zum Forumstreffen welche mit, weil ich sie nutze.
Gruß aus der Nordheide
Albert

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

el_largo Offline




Beiträge: 564

05.08.2016 13:06
#17 RE: Mein Tarp antworten

Danke Albert,

ich werde bei Gelegenheit auf Deinen Shop zurückgreifen.
Gibt es denn einen Vorteil von teleskopierbaren Stangen?

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

05.08.2016 15:19
#18 RE: Mein Tarp antworten

moin Klaus

ich habe bisher noch keine teleskopierbaren Tarp/Zeltstangen gefunden,
die annähernd so stabil sind wie die "klickbaren"

der Schwachpunkt bei Telskop ist meiner Erfahrung nach (und ich habe etliche Euro-Lehrgeld
hingeblättert)ist die Mischung aus Alustange und Kunststoff, besonders bei den Revolververschlüssen - die "Nuppsis"
sind nicht stabil genug, brechen bei Belastung weg und wenn Sand reinkommt ist Schluss mit lustig.

Das kleinste Segment bei den Klickbaren ist 60 bzw 70 cm, kleiner bekommst Du eine Teleskopstange nicht zusammengeschoben

Gruß aus der Nordheide
Albert

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

el_largo Offline




Beiträge: 564

06.08.2016 05:06
#19 RE: Mein Tarp antworten

Moin Albert,

danke für die schnelle Info.
Dann werde ich mir wohl mal überlegen müssen, wie lang die Austauschstangen sein sollen. Die mitgelieferten sind 2m in vier Segmenten, einfach gesteckt und ziemlich wacklig. Irgendwo muss ja bei dem Preis das Sparpotential versteckt sein.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

07.08.2016 11:57
#20 RE: Mein Tarp antworten

da müssste doch die 210 cm (3 x 70 cm) passen

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

el_largo Offline




Beiträge: 564

07.08.2016 13:36
#21 RE: Mein Tarp antworten

Leider hatte ich das Tarp noch nicht im Praxistest, sondern nur zum Testaufbau im Garten. Ende Monat wird aber vielleicht ein Testlauf starten. Das sollten die Billigstangen ja aushalten. Danach kann ich vielleicht abschätzen, ob die Guten eher etwas länger oder eher etwas kürzer sein sollten.
Ich werde berichten. Vielen Dank für die vielen Tipps!

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Marion und Leo Offline




Beiträge: 32

08.08.2016 18:57
#22 RE: Mein Tarp antworten

So hier der Themenstarter
Schande über mein Haupt das ich dieses Thema nicht verfolgt habe.Also hier sind 1-2 Fragen aufgetaucht die ich beantworten möchte.
Das Tarp ist ja aus Baumwolle und wiegt ca.5/6 Kilo (16m2 Stoff).Dann kommen ja noch ein paar Stangen und Heringe dazu.also kein Leichtgewicht für eine Kanutour.Wir haben es aber trotz dem mitgenommen auf der Tour die Ucker von Prenzlau bis Ueckermünde über das kleine Stettiener Haff in die Peene bis Gützkow.Es wurde jeden Abend aufgebaut aber es war auch von der Befestigung teilweise recht Abenteuerlich, wenn ich nicht genug Bäume im Spannbereich zur Verfügung hatte.Das Tarp hat 65 Km/h Windgeschwindigkeit gut überstanden.Hagel und Starkregen haben wir natürlich im Boot abbekommen (ist ja immer so)


Der Stoff war von Stoff for you.de. Die Bestellung und Bezahlung war sehr abenteuerlich aber am Ende alles gut.Bei den Materialkosten liegt man bei ca.120€ ohne Stangen Schnur und Heringe.
An den Wochenenden ist es bei mir am Teich aufgebaut und liegt nicht ungenutzt herrum.Ich überlege mir noch ein leichteres Tarp zuzulegen aber ich habe mich in mein selbst erschaffenes Werk etwas verliebt und werde wohl mit dem Nachteil (Gewicht) leben.

Der Weg ist das Ziel.

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

23.08.2016 19:06
#23 RE: Mein Tarp antworten

Also BaleineBleue und ich sind unter dem Tarp von Leo und Marion (ach nee, umgekehrt)beim Canadiertreffen trocken geblieben.

Das Feuer aus der Bushbox hat das Tarp auch überstanden.

Und was noch besser war: Ich habe mich wohl gefühlt.

(ab)spannende Grüße

Dull Knife

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

23.08.2016 22:21
#24 RE: Mein Tarp antworten

Auch wir sind unter unserem 20 € Tarp trocken geblieben trotz heftiger Schauer, es hat uns Schatten gependet und stehen geblieben ist es auch, trotz Verwendung des Originalgestänges.
Letztlich bleibt es also eine Frage, was man sucht und wie viel man ausgeben will und/oder kann.

Gruß, LL

Marion und Leo Offline




Beiträge: 32

24.08.2016 20:18
#25 RE: Mein Tarp antworten

Danke für die Blumen

Der Weg ist das Ziel.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule