Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 13.989 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Naturfreindle Offline




Beiträge: 12

02.12.2017 12:05
#76 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Hi Noxvil, informativer link dank Dir. Holzofenbriketts vom Hagebaumarkt sowie zwei andere Hartholzbriketts habe ich bisher schon befeuert. Auch eben einmal Kohlebriketts. Mir wäre nicht aufgefallen dass die Hartholzbriketts gestunken haben. Ich bin mir nun sicher dass ich einfach den Fehler begangen habe die Sauerstoffzufuhr zu früh gekappt zu haben.
Ich werde in Zukunft auch den Ofen ausgehen lassen bevor ich mich zum schlafen lege, natürlich wegen der Sicherheit aber auch weil die Glut ja doch mal ausgeht und dann wird's eh wieder kalt. So werde ich mich lieber mit dem sinnigen verpacken und Isolieren beschäftigen beim nächsten Winterzelten das wir Ende Januar auf 850m in den Tegernseer Alpen machen werden. Da wird es dann für mich interessant das Klondike mal bei richtigen Minusgraden und viel Schnee zu testen. Vor allem der Aufbau auf Schnee wird da für mich Interessant vielleicht werde ich da mal den Zeltboden herausnehmen bzw. etwas aufmachen.
Die Aschereste hatte ich auch mal am Zelt als es feucht war. Nachdem der Zeltstoff trocken war hat sie der Wind einfach so weggeblasen. Wenn sie noch dranhängen einfach Zelt zum trocknen Aufhängen (Was ich immer mache sobald ich Zuhause bin) dann abschütteln oder ausklopfen.
Ja ich habe es auch gelesen dass die Belüftung des Klondike Grande von innen zu verstellen ist. Bin schon sehr gespannt das mal zu sehen wie praktikabel das ist.


Zitat von noxvil im Beitrag #75
Interessant dieser Beitrag mit Holzbriketts
maybe alternative?

Aber ok!
Feuer aus und Ofen vorbereiten für den Morgen ist die sicherste Methode, da stimme ich vollkommen zu!

Zurück zum Thema Klondike -
nach meinen 2 tage darin, mit Zeltheizung sah ich beim abbauen Aschereste am Stoff , wie entfernt ihr die am besten?

Übrigens im neuem Klondike kann man die Hutze von innen Steuern.





Donaumike Offline




Beiträge: 1.111

02.12.2017 18:28
#77 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

HI!

Wie schon erwähnt gehört doch Kohle nicht in ein Zeltofen...dieser Meinung bin ich ebenso. Ein Kanu noch als Kohlefrachter, soweit kommt's noch

Übrigens Braunkohle erzeugt die doppelte Menge an Kohlendioxid, der Schwefelgehalt ist gratis dazu und der Abbau von Braunkohle ist der kapitalste Eingriff in unsere Umwelt. Wenige Gründe von weitaus mehreren warum ich Braunkohle nicht mag.

Ein cooles Zelt aber und schöne Vorstellung, DANKE!

Schöne Adventszeit!

Gruß Mike

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.114

02.12.2017 19:08
#78 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Mit (besonders den kompakten quaderformigen) Holzbriketts habe ich hinsichtlich 'schwelen statt brennen' auch schon sehr unerfreuliche Erfahrungen gemacht. Die länglichen mit dem mittigen Loch waren da deutlich besser.

Gruß,
Markus

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule