Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.044 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
strippenziacha Offline




Beiträge: 664

06.10.2015 13:57
#16 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Servus,

nur mal so als lockere Übersicht...wegen Wandern..

http://www.kanumagazin.de/test-technik/v...e-im-vergleich/

hier ein Bericht aus einer Zeitschrift...die haben einige Boote getestet, da sieht man schon mal die Gewichte der Schlauchboote...würde da zu einem Gumotex Kanadier tendieren für deine Zwecke....aber auch der hateinige Pfunde die man nicht mal so schnell auf eine Wanderung mitnimmt denke ich.
Da sind evtl die Packrafts die es gibt bisserl interessanter, aber ich glaub auch empfindlicher.
Ansonsten lass dich bei der Agnes Bernauer Fahrt in Voburg Mitte November blicken, da sind einige Einarmige aus dem Forum dabei.
Bisserl schaun und reden...bringt vielleicht bisschen Einblick was es so alles gibt.

Denk mal du kommst aus der groben Gegend. Die Ingolstädter sind recht nette Gesellen, da ist der Donaumike dabei, auch in Kelheim gibt es ein paar Leute mit Faltern meist Ally oder ein paar Gumotex Palava


Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

harder Offline




Beiträge: 30

07.10.2015 14:45
#17 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Hallo schau mal die Fotos an
in der Ortliebtasche haben wir den gumotex scout komplett mit sitzen und zubehör
pumpe 2x schwimmwesten 2x paddelschuhe und trockentücher

wenn wir länger unterwegs sind so rollen wir mit der ortliebtasche ohne klapprollie (super Tasche wasserdicht)
und auf den rolli kommt die KochkisteTaschen mit schlafsack matten kleider und ein schöne Wurfzelt


den Klapprolli kann auch als Bootswagen benützt werden 3 kg teil mit 80 kg last räder abklappbar sehr klein zu verstauen.
wir waren 350 km paddeln auf der werra und weser das boot geht auch im WW2-3 super
See und starker wind ist halt nicht wirklich seine Stärke, aber zu zweit gehts auch mit mittlerer Windstärke noch flott voran, wenn du eher auf dem See paddelst so ist ein Falktkanadier besser, auf dem Fluss gehts eh immer bergab
Werra ist auch ein Bach der eher steht als fliesst und wir sind problemlos mit den Festkanadier mitgekommen.
(auch bei Wind)
gruss stefan

Paddel33 Offline




Beiträge: 30

08.10.2015 18:18
#18 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Schaut super aus, danke für die Infos. Gibt es noch andere Unteschiede als die Strömung wenn man in einem See statt auf einem Fluss unterwegs ist?
Die Gewässer sind doch grundlegend verschieden.

Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

09.10.2015 10:38
#19 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

@Paddel33:
Hast Du eigentlich irgend einen persönlichen Bezug zum Paddeln?
Oder nur Langeweile?
Oder... ?

Zitat von Paddel33 im Beitrag #18
Die Gewässer sind doch grundlegend verschieden.

Viele Gewässer sind verschieden. Das liegt meist an ihrer Einzigartigkeit. Manchmal aber auch an ihrer Andersartigkeit. Das kommt ganz drauf an.

Mattes71 Offline



Beiträge: 199

09.10.2015 12:45
#20 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Mein Gott, Paddel33 ist wohl eine Anfängerin was paddeln angeht. Und ich fände es schade wenn jetzt auf jeden Kommentar oder Nachfrage irgendein ein kurzer persönlicher Kommentar erfolgt. Das das ein oder andere anders rüberkam, kann passieren, das hat sie ja klar gestellt.

Ich dachte es geht ums paddeln und das Anfänger immer willkommen sind, denkt doch mal daran zurück wie eure Anfänge waren. Mit Booten aus Köln, 80 Liter Lauchenfässer und Fragen wie kann man mit Gummistiefeln schwimmen. Ich dachte auch mal man müsste immer einen vollen Wasserkanister ins Boot hinten tun, damit man besser steuern kann.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

09.10.2015 13:38
#21 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Zitat von Mattes71 im Beitrag #20
... das hat sie ja klar gestellt.

Dann noch einmal die (unvoreingenommene) Frage an Paddel33: Welchen persönlichen Bezug hast Du denn zum Paddeln?
Mir ist das aus Deinen Beiträgen wirklich nicht klar geworden.
Vielleicht kannst Du ja einfach mal ein paar Sätze dazu schreiben?

Tobi R. Offline



Beiträge: 7

14.10.2015 13:45
#22 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Hallo zusammen,

ich bin ja auch noch totaler Anfänger (eigentlich nicht mal das), daher weiß ich dass der Anfang immer schwer ist und auch manchmal mit ungewohnten Fragen beginnt.

Im Beitrag weiter oben wurden ja einige Beispiele zu Schlauchbooten genannt. Preislich sind diese durchaus in Ordnung, aber vom Gewicht her doch viel zu schwer.

Ich denke Schlauchboote wie die von Packraft wären genau das richtige. Doch vorher habe ich wahrscheinlich wie für einen Anfänger typisch die wichtigsten Aspekte übersehen: darf ich überhaupt an den von mir gewählten Flüssen und Seen paddeln?

Irgendwie dacht ich mir am Anfang: wenn ich darin schwimmen darf, dann darf ich ja wohl auch paddeln. Doch die Annahme ist vermutlich falsch. Wisst ihr an wen ich mich grundsätzlich wenden könnte, um diese Fragen speziell für die von mir ausgewählten Gewässer klären zu können?

Beste Grüße,
Tobias

Spartaner Offline




Beiträge: 845

14.10.2015 15:58
#23 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Schau ins Verzeichnis der Befahrungsregelungen.

Gruß Michael

Tobi R. Offline



Beiträge: 7

15.10.2015 13:29
#24 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Hilfe. Leider konnte ich in diesem Verzeichnis nicht den Abschnitt der Ilm in meiner Gegend bzw. die Seen und Weiher in meiner Nähe finden. Gibt es evtl. eine Alternative? Weiß vielleicht die Gemeinde etwas darüber?

viele Grüße,
Tobias

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

15.10.2015 15:32
#25 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Das würde darauf hindeuten, dass für diese Gewässer keine Befahrungsregeln existieren, oder?

Gruß,
Markus

Steyrer Offline




Beiträge: 47

15.10.2015 18:27
#26 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

hallo tobi,
nochmal auf deine anfangsfrage zurück zu kommen.
wenn ich das richtig verstanden bist du grad am überlegen ob du dir einen aufblasbaren kanadier oder einen faltkanadier zulegen möchtest.
ich würd dir raten beide bootstypen einmal probe zu paddeln.
faltkanadier bin ich noch nicht gepaddelt aber zu aufblasbaren kann ich dir ein wenig erzählen.

bin früher oft das grabner outside gepaddel, meist in wildwasser 2-3 (für diesen einsatzbereich ein geniales boot!)
vorteile (zumindest bei diesem boot) sehr wenig tiefgang, geht also auch gut bei flüsse mit seichten stellen. der grösste nachteil meiner einschätzung nach ist die windanfällichkeit. vorsicht ist bei temperatur unterschiede. vom heissen parkplatz in kaltes wasser, da kann es schon mal sein das das du das boot nochmals mehr aufblasen musst, umgekehrt solltest du aufpassen das du nicht das pralle aufgeblasene boot in die sonne legst, die meisten boote haben zwar ein überdruckventiel, auf das sollte man sich aber nicht zu 100% verlassen.

lg

(Rechtschreibfehler zeugen von der Kreativität des Schreibers)

Tobi R. Offline



Beiträge: 7

16.10.2015 20:21
#27 RE: Einstieg ins Paddeln antworten

Hallo Steyrer,

danke für deine Antwort.
Einen Faltkanadier suche ich nicht.

Ich wollte mit dem Paddeln beginnen, aber dann wurde mir klar, dass ich kein "richtiges" Kanu aufbewahren und transportieren kann.

Da ich aber in meiner Heimat sehr viel wandere, dachte ich mir wäre es ideal, dieses mit dem Paddeln zu verbinden. Sprich an ein Gewässer wandern, paddeln und weiter wandern. Ob das nur an meinen einheimischen Seen, oder vielleicht auch an gewissen Abschnitten der Ilm klappt bin ich mir nicht sicher. Das wollte ich hier im Forum nochmal genauer erfahren.
Jedenfalls käme daher eigentlich nur noch ein leichtes Schlauchboot in Frage. Die Packrafts wären von den Gewichtsangaben nicht schlecht. Wenn es dazu Alternative gäbe, dann würden die mich sehr interessieren. Ich glaube die aufblasbaren Kanus von Grabner sind deutlich zu schwer, zumindest habe ich noch kein leichtes von dieser Firma gefunden.

viele Grüße,
Tobias

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule