Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 129 Antworten
und wurde 12.500 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
gleiter Offline




Beiträge: 334

21.03.2017 23:29
#76 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Danke Dir. Noch zwei Wochen bis zum Anpaddeln heuer, dann wissen wir's ja genauer.

Gruß aus dem Wein/4, André.

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 930

22.03.2017 13:04
#77 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Hallo Andrte´,
die "Querelastizität " macht bei einem Paddel wenig Sinn, auch bin ich der Meinung, daß der Flex sich nicht auf das Blatt beschränken sollte, meine Lieblingpaddel sind alle eher durtchgängig elastisch, und das macht auch Sinn.
Jörg Wagner

Lasse Lachen Online




Beiträge: 282

22.03.2017 13:20
#78 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

"... und das macht auch Sinn"

Hallo Jörg,

Kannst du das noch etwas genauer erklären?
Wenn deine Lieblingspaddel durchgängig Flex haben, dann ist aber doch trotzdem der größte Teil im Bereich des Blattes, oder?

Gruß, LL

georg.boehner Offline



Beiträge: 399

22.03.2017 19:22
#79 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Hallo LL,

hier mal ein Zitat von Jörg

"Flexibilität an sich ist kein Maßstab, sondern angemessene Flexibilität, die zu Person und Paddelstil paßt"

Es wird kein Paddel geben, das für alle Paddler in allen Momenten passt. Selbst ich als Anfänger habe mehrere Paddel für verschiedene Zwecke. Die grosse Schaufel für das bewegte Paddel und das Ottertail für Seen...und noch einige für den Rest. Einige haben mehr Flex am Schafft, andere wieder am Blatt und eines sogar gar keinen (nicht fühlbar für mich, ist aber das Paddel für das ganz grobe>>Kunststoff)).



Gruss Georg

Donaumike Offline




Beiträge: 1.111

22.03.2017 19:40
#80 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Flex am oder im Paddelblatt schaut so aus, es funkelt halt, eine Art Zauber, fühlt sich auch irre beim paddeln
an.



Grüße Mike

Troubadix Offline



Beiträge: 1.335

23.03.2017 08:36
#81 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Moin,
nach Problemen mit Arthrose in den Schultern hat Jörg mir vor Jahren geraten meine Bretter gegen was Passenderes ein zu tauschen. Ist ein Biberschwanzpaddel aus Esche um 700g mit recht dünnem Schaft und überlangem Blatt von Shaw and Tenney, der Flex verläuft langsam abnehmend sehr harmonisch bis hoch zum Griff. War wie Götterdämmerung, mittlerweile schiebe ich auch nach Schulterop immer noch ganz entspannt meinen vollbeladenen Frachter damit ohne Probleme Stunden übers platte Wasser. Stabil auch unter Belastung und angenehm gelenkschonend bei mir also macht euch mal keinen Stress wegen Flex.
LG
Jürgen
|addpics|8gm-f-a7e7.jpg,8gm-g-ad1d.jpg|/addpics|

gleiter Offline




Beiträge: 334

24.03.2017 09:31
#82 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Zitat von Jörg Wagner im Beitrag #77
Hallo Andrte´,
die "Querelastizität " macht bei einem Paddel wenig Sinn, auch bin ich der Meinung, daß der Flex sich nicht auf das Blatt beschränken sollte, meine Lieblingpaddel sind alle eher durtchgängig elastisch, und das macht auch Sinn.
Jörg Wagner

Danke Dir.

Schon klar, wenn diese Paddel scheitern, dann daran, dass ich sie viel zu dünn gearbeitet habe. Ich muß übrigens recht stark drücken um das Blatt in dieser Richtung krumm zu bekommen.

Flex - das ist mir nun klar - scheint ein äußerst kontroversiell behandeltes Thema zu sein, für uns wäre das dann eine neue Erfahrung.

Worin genau besteht der Sinn oder Vorteil eines elastischen Schaftes? Und wie elastisch ist elastisch? Mit genug Druck kann ich jeden Schaft meiner sieben bisher gebauten Paddel biegen, bei den sechs mit Ahornschaft nolens volens weniger als bei dem Einen mit Zedernschaft, die beiden Aktuellen in Zeder sind schaftmäßig erst in Arbeit, da ist noch zu viel Material dran um was sagen zu können, wär aber natürlich eine gute Gelegenheit um auch in diesem Bereich zu testen.

Dank und Gruß aus dem Wein/4, André.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 3.204

24.03.2017 10:16
#83 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Homogen ist Holz nicht, nicht genormt der Paddler, Paddel und Ohrfeigen verschieden nach Tagesverfassung. Da hilft nur Herantasten und Erfahrung. Das Ergebnis: Paddel, die einer mag, die andere nicht und hie und da ein Schaft der bricht.
Ich denke, Du bist auf gutem Weg, W

Ps. Ach ja, wofür das Ganze? Schont die Schulter, ist leichter, fein gearbeitet unterstützt es den Catch, gibt viel mehr feedback und spezielle Schläge sind überhaupt nur damit möglich (zumindest einer den ich gern fahre).

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

gleiter Offline




Beiträge: 334

24.03.2017 22:31
#84 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Zitat von Wolfgang Hölbling im Beitrag #83
... und hie und da ein Schaft der bricht.
Ich denke, Du bist auf gutem Weg, W



Na dann, fünf Schäfte nebst Drumherum habe ich schon ins Jenseits befördert - wenn's dabei bleibt soll's mir recht sein. Falls nicht - auch recht, Lehrgeld eben.

Irgend wann werden wir wohl vier gut passende Paddel haben, und dann soll's gut sein (auch wenn, wie ganz am Anfang georakelt, der Virus sitzt).

Zitat von Wolfgang Hölbling im Beitrag #83

Ps. Ach ja, wofür das Ganze? Schont die Schulter, ist leichter, fein gearbeitet unterstützt es den Catch, gibt viel mehr feedback und spezielle Schläge sind überhaupt nur damit möglich (zumindest einer den ich gern fahre).


Das ist jetzt zwar ein wenig kryptisch und für mich auf aktuellem Stand (Anfänger mit ohne Erfahrung und vielleicht 3% Wissen um die Materie) - noch - nicht wirklich nachvollziehbar, je nun, Danke.

Gruß aus dem Wein/4, André.

gleiter Offline




Beiträge: 334

30.03.2017 18:45
#85 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

So, hab' so weit fertig - erste Ölung trocknet leise vor sich hin.

Und auch wenn ich an den Schäften noch Einiges abgenommen habe zwecks Schwerpunktoptimierung (ist jetzt bei Beiden genau mittig untere Griffhand, falls das relevant ist), einen Flex im Schaft habe ich nicht hin bekommen. Nicht mal beim Versuch über's Knie zu biegen. Und Versuche mit dünnernen Schäften sind ja schon ordentlich in die Hose gegangen...

Drei bis vier Lagen Öl (AURO 123) werden sich noch ausgehen, und auch, wenn das Öl noch lange nicht durchgehärtet ist - für's Anpaddeln kommende Woche wird's schon reichen.

313 bzw. 329 Gramm mit Ölung heben sich auf jeden Fall sehr angenehm. Aussehen tut's auch ganz passabel, und auf Anraten habe ich die Blattkanten so scharf wie möglich gemacht, also Kanten gerade mal gebrochen.

Klar auch - Kontakt mit Steinen o.ä. bedeutet BringMichWerkstatt, je nun.

Gruß aus dem Wein/4, André.

Trapper Offline




Beiträge: 1.666

30.03.2017 19:05
#86 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

....sieht gut aus! Dann frohes Paddeln und ausprobieren !

Internette Grüße Thomas

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 3.204

30.03.2017 19:35
#87 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Liest sich gut, sieht gut aus. Bin gespannt auf Deinen Bericht vom ersten Wasserkontakt, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

gleiter Offline




Beiträge: 334

30.03.2017 19:41
#88 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Danke Euch für's Mut machen.

Anpaddeln ist, übrigens @Wolfgang Hölbling , das AOC Treffen kommende Woche. Wir werden aus aktueller Sicht schon ein paar Tage früher anreisen, wenn die Paddel bis zum Treffen halten, und Du auch kommst - kannst die Dinger ja mal begreifen und kommentieren.

Gruß aus dem Wein/4, André.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 3.204

30.03.2017 20:57
#89 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Du meinst sicher, das Anpaddeln, beim AOC- Frühling am Wolfgangsee. Fein!
Ich hoffe, die Paddel halten deutlich länger, auch länger als bis zum AOC-Treffen vom 25. bis 28. Mai am Faakersee.
Bis bald, am Wasser, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

gleiter Offline




Beiträge: 334

30.03.2017 21:04
#90 RE: Paddelbau - Anfängerfragen antworten

Genau, Wolfgangsee.

Faaker See wird's heuer nichts, keinen Urlaub dafür bekommen.

Gruß aus dem Wein/4, André.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule