Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 5.765 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
georg.boehner Offline



Beiträge: 305

08.04.2015 20:56
Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

..Aber welches soll ich nehmen?

Was will ich eigentlich? Ein Tarp aus Baumwolle, das ich an meinem Tipi abspanne kann und mir einen regenfesten Ein- un Austieg ermöglicht und einen Unterstand zum Kochen (Grill) bietet. Das ganze sollte windfest Abspannbar sein. Ein "normales" Tarp in rechteckiger Form aus PU besitze ich schon, möchte da aber keinen Grill drunterstellen

Ich habe 3 Stück in der engeren Auswahl.

>> Nordisk

>>Tatonka

>>Greenoutdoor


Favorit wäre für mich das Tarp von Tatonka (aber ein Baumwolltarp, das PU beschichtet ist? Geht gar nicht.

Also doch das von Nordisk? Zwar etwas kleiner als mein Favorit, aber wenigstens unbehandelt.

Oder doch das Model von Greenoutdoor? Welfi hat ja das Modell auch (oder?), und das Ding stand sogar bei starkem Wind wie eine eins (OK, geschmiedete Heringe hat mir der Osterhase gebracht. Das Thema ist also auch durch..). Aber wieder der Ärger mit dem Zoll wegen Auslandsbestellung? Muss halt passen...


Vielleicht hat der eine oder andere eines der Modelle und will kurz seine Erfahrungen damit vorstellen.
Andere Lösung würde ich mir auch noch anschauen, wenn ihr die empfehlen könnt.
Danke im Voraus.



Gruss Georg

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

09.04.2015 02:39
#2 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Schwierigkeiten mit dem Zoll hast Du beim Greenoutdoor nicht zu erwarten weil Großbritannien (noch) in der EU ist. Die Versandkosten solltest Du vorher erfragen.

Ich verwende seit Langem das Tatonka und bin damit eigentlich zufrieden. Zusätzlich habe ich von Albert ein entsetzlich schweres amerikanisches Tarp, das gewaltig groß ist. Er hat es aufgrund des Gewichts und wohl auch wegen Qualitätsproblemen wieder aus dem Programm genommen.

Axel

P A D D E L B L O G - Sicherheitstreffen im September
"Why would you want to sit and pull your canoe along, when you can stand tall and carry a big stick?" Harry Rock

GünterL Online




Beiträge: 1.033

09.04.2015 08:34
#3 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Hallo Georg,

du kannst dir auch ein nähen lassen. zB von Wild Canvas aus England.
http://wildcanvas-outdoor.com/heavy-duty-canvas-tarps/

Über die Qualität ihrer Arbeiten kann ich nichts sagen,da ich selber noch nicht bei ihnen
eingekauft habe, aber auf den Bildern schauts schon nicht schlecht aus.

Angenehm auch, dass man in Deutsch mit ihnen kommunizieren kann, da Angelika, das Mädl dahinter
eine Deutsche ist

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

09.04.2015 09:10
#4 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

moin

auch wenn ich mich hier am Rande des Kommerz bewege, erlaube ich mir einfach einige Anmerkungen und Erfahrungen aus der Praxis zum Thema Tarp/Tipi einzubringen:

Wir haben versch. Tarp Modelle ausführlich getestet und auch schon im Programm gehabt: von Nordisk über greenoutdoor bis
snow peak und es sind 3 Tarps im Sortiment geblieben, die sich AUCH MIT GROSSER (80 cm) FEUERSCHALE darunter bewährt haben, obwohl in technical Cotton!!!
In Verbindung mit dem Tarp Hut-Set eine ideale Ergänzung zum Tentipi, mein Favorit ist das
http://www.absolut-canoe.de/p/eureka-tar...n-560-x-500-cm/
geliefert einschließlich Schnur, Gestänge und Heringen
dann das:
http://www.absolut-canoe.de/p/tarp-polycotton-4-x-4-m/
geliefert nur das Tuch
und für old school fans:
http://www.absolut-canoe.de/p/frost-river-northwood-tarp-1/
geliefert nur das Tuch, Qualitätzjetzt ähnlich Nordisk - nicht mehr wie früher in ägypt. Baumwolle No7

die Produkte von Nordisk und greenoutdoor haben wir aus dem Sortiment genommen, weil sie zu schwer sind und sie brauchen zu lange Zeit zum Trocknen.
Unter das Eureka Tarp passen 10 Leute+, wenn man es einseitig als Windschutz herunter lässt.
Wenn Du Dich erinnerst: Ich hatte beim Naab Treffen vor 2-3 Jahren meinen Ford/Galaxy und die Verkaufsware mit einem Tarp überspannt, das war das Eureka, es ist polygonal geschnitten und passt somit gut über den Eingang vom Tentipi- ein Bild zeigt es im Einsatz beim 7. WTL, außer dem Geruch keine Spuren am Tarp.
Wer von Tarps und dem Handling mehr wissen will, wir befassen uns auf dem nächsten Treffen eingehend damit:
http://www.absolut-canoe.de/termine/tipi...-und-abenteuer/
Gruß aus der NOrdheide
Albert
PS ein Tarp kann nie groß genug sein.......

Angefügte Bilder:
Eureka Tentwing und Tentipi.jpg  
Als Diashow anzeigen
Welfi Offline



Beiträge: 351

10.04.2015 18:58
#5 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Hallo Georg,

wie Du richtig erkannt hast ist mein Tarp von Greenoutdoor.

Tipi oder Tarp hänge ich zum Trocknen am Ostgiebel einfach auf.

LG Welfi...

Angefügte Bilder:
2 Mann 2 Tipis.JPG   Tipi trocknen.JPG  
Als Diashow anzeigen
Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

11.04.2015 08:40
#6 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Zitat von georg.boehner im Beitrag #1




Favorit wäre für mich das Tarp von Tatonka (aber ein Baumwolltarp, das PU beschichtet ist? Geht gar nicht.





WARUM nicht???

Rheinländer Offline




Beiträge: 376

11.04.2015 09:24
#7 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Guten Morgen Georg,

das Tatonka Tarp ist nicht PU beschichtet. Es ist ein Mischgewebe aus Baumwolle und PU(TC=technical cotton, was oben auch von Albert genannt wird). Wie auch in dem von dir eingefügten Link beschrieben, 65:35
Ausschließlich die Nähe sind "getaped" damit da nichts durchsuppt.
Habe selber zwei Tarps dieser Art und so mancher aus dem Forum auch. Bei den Treffen abends immer ein beliebter Sammelpunkt, um darunter auf dem kleinen kontrollierten Feuer zu kochen oder sich am selbigem zu wärmen und zu klönen.
Der Stoff ist meiner Meinung nach ein guter Kompromiss aus Robustheit, wenig Gewicht, schnell trocknend und einer gewissen "funkenunempfindlichkeit". Dem entgegen stehen reine Baumwolltarps schwerer Qualität mit natürlich höherer Toleranz gegen Funken, sowie hohem Gewicht und wenn nass nochschweeeerer/langsam trocknend.

Die Entscheidung musst du treffen oder mal auf Treffen abwägen, was dir am ehesten zusagt.

Zölle werden innerhalb der EU nicht erhoben, daher auch nicht bei Bestellungen aus UK.

Gruß Björn

______________________________________________________________________
During the American revolutionary war, a British general approached an Indian chief to enlist his aid in fighting the war. During negotiations he introduced the savage to British tea. The chief was thrilled with it and continued drinking cup after cup. The next morning he was found dead, drowned in his own tea pee.(Quelle: Unbekannt)

Haubentaucher Offline



Beiträge: 204

11.04.2015 10:01
#8 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

In Dreiecksform mit Kantenlänge 3 Meter und dicken Schlaufen am Ende das "Sea EQ Weather-Sail". Wäre bei Leichtwind auch zum Segeln zu gebrauchen. Wird angeblich in einer Sgelfabrik auf den Philippinen genäht und kostet 139 €.

Dann gibt es natürlich auch stabilere PE-Plane als die einfache aus Baumärkten, die zum Abdecken von Booten verkauft wird und meistens zwei bis drei Winter lang Stürme übersteht. Die kleinen ab 30 €, meistens weiß, sehr steif aber gut haltbar.

VG
Chris

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

11.04.2015 21:03
#9 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Zitat von Rheinländer im Beitrag #7
...das Tatonka Tarp ist nicht PU beschichtet. Es ist ein Mischgewebe aus Baumwolle und PU(TC=technical cotton, was oben auch von Albert genannt wird). Wie auch in dem von dir eingefügten Link beschrieben, 65:35
Ausschließlich die Nähe sind "getaped" damit da nichts durchsuppt.

Ich glaube, da irrst Du. Mein Tatonka TC Tarp ist definitiv PU-beschichtet. Das merkt man spätestens am Zusammenkleben der gefalteten Bahn.

Wie man das wertet, ist noch eine ganz andere Sache...

Gruß,
Markus

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2015 21:19
#10 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

ohne Wertung:

Tatonka bringt sehr wohl auch unbeschichtete tarps in den Handel.
Und wenn was klebt ist das wohl eher ein Zeichen für zu seltene Benutzung...

Troll

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

12.04.2015 11:31
#11 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Ich hab 2 Tatonka TC Tarps, die fühlen sich nicht wie beschichtet an. Steht auch nirgendwo bei Tatonka beschrieben, dass sie das wären und kleben tun sie auch nicht. Ansonsten bin ich mit den Teilen super zufrieden!

Gruß
Uwe

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

12.04.2015 17:22
#12 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Zitat von Troll im Beitrag #10
Tatonka bringt sehr wohl auch unbeschichtete tarps in den Handel.

Beides als TC bezeichnet?

Gruß,
Markus

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2015 17:46
#13 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

jupps,

hier liegt eins gerade vor mir, det is möglicherweise irgendwann mal ab Werk imprägniert, aber schon paar Jahre regelmäßig in Nutzung. Ich vermute mal, das die "grüne" Ware beschichtet ist, die "helle" ohne solche Zusätze auskommt. Ob die das nun TC (technische Wolle) nennen ist mir Wumpe - es funzt.

Troll

georg.boehner Offline



Beiträge: 305

12.04.2015 20:13
#14 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten

Hallo zusammen,

vielen Dank für die offene Diskussion, Tipps und Hinweise

Tatonka ist jetzt Raus, da es wirklich PU beschichtet ist.
Sagt wer? >>Tatonka

>>Auszug:
65/35 Polycotton PU
Das Baumwollmischgewebe 65/35 Polycotton ist auf der Innenseite zweifach PU-beschichtet. Mit einer Wassersäule < 1 300 mm ist es damit zwar nach DIN nicht wasserdicht, jedoch quillt die Baumwolle bei Nässe auf und verschließt das Gewebe wasserdicht. Die gute UV-Stabilität garantiert eine hohe Langlebigkeit auch bei starker und langer Sonneneinwirkung. Das Material wird bei TATONKA für Tarps verwendet.


Da ich evtl. mal einen Grill oder ähnliches Material drunterstellen möchte, bin ich der Meinung, das beschichtetes Material das falsche ist.

Wahrscheinlich wird es ein Modell von Nordisk(im Moment. Sie bitten als Material Technical Cotton oder Organic Green Cotton an. Aber vielleicht kommt ja noch der entscheinde Hinweise

@ Albert
Danke für die Links. Ich bin aber auf der Suche nach einem Modell, das sich ähnlich wie das auf dem Bild vom Welfi abspannen lässt. Die rechteckigen kenne(habe) ich und das quadratische ist nur 4*4. Ich möchte halt noch was sehen, wenn ich unter dem Tarp sitze.

@Günter
Danke für den Link. Ich werde zur Sicherheit mal anfragen. Klingt interessant, Sehen mal, was der Geldbeutel spricht.



Gruss Georg

P.S.

Greenoutdoor steht auf der Warteliste. 299 Pfund = 412€ (ohne Versand). Habe vor zwei Jahren schonmal dort bestellt. zum gleichen Wechselkurs wie damals würde ich jederzeit wieder bestellen....aber so?

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

12.04.2015 20:38
#15 RE: Mein Tipi will noch ein Tarp in der Nachbarschaft... antworten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Rußflocken
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule