Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 3.424 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Samweis Offline



Beiträge: 5

11.03.2015 14:07
#31 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Hallo,

welche Höhe der Halter ( Haltebügel 503) verwendet ihr? 9cm oder 25cm?

Passt der Thule Kanuhalter 579 auf die üblichen "eckigen" Träger bzw. Laststreben?

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

11.03.2015 18:15
#32 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Servus,

ich hab die kürzeren 503er.

Zum Kanuträger schau dir einfach das Video dazu an:
https://www.youtube.com/watch?v=05uC9WVriZY#t=11

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

gleiter Offline



Beiträge: 199

12.03.2015 20:05
#33 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Grüßt Euch!

Der Halter schaut sehr brauchbar aus, mich verwundert allerdings dass gerade Thule solch - in meinen Augen - Mickymaus-Klemmschloßgurte verwendet.

Habt Ihr damit gute Erfahrungen?

Ich wäre da eher geneigt einen Gurt mit einem Ratschenschloß zu nehmen, muß ja nicht gleich die LKW-Ausführung sein, aber doch zumindest ein bißl mehr "Wums" zu haben als mit einem Klemmschloß möglich...

Gruß aus dem Wein/4, André.

lupover Offline



Beiträge: 504

12.03.2015 21:01
#34 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Moin!
Klemmschlösser halten eigentlich zuverläsig, können aber scheinbar zu Haarrissen neigen, habe ich schon zerbrechen sehen beim Plumps auf einen Waldboden. Und die von Thule gehören vom äußeren Anschein nicht zur ersten Sorte.
Ratschenschlösser in Baumarktqualität: Mechanik mit billigen Blechteilen die man mit zwei Fingern wieder grade biegen kann weil sie Neuzustand nicht sperrten, Sperren die sich nicht wider lösen lassen... Ich habe meine jedenfalls in der Mülltonne versenkt. Und richtig gute Ratschen heißt, mit Kanonen auf Zwergameisen schießen, der "Wums" wird nun gar nicht gebraucht bei der Bootsverladung! Ich benutze Klemmschlossgurte nur als Reserve, Ratschen bleiben mir vom Hof. Vertrauen habe ich eigentlich nur zu den bereits erwähnten Gurten von Helmi. Aber da ich keine wissenschaftlich fundierten Laborversuche unternommen habe, mag das auch nur gefühlsgesteuert sein.
Bootsauflagen: Rohrisolierungen, Thule-Auflagen, alles schön und gut wenn man sein Tandem zu zweit auflegt oder einen federleichten Einer hat. Boot allein von hinten aufschieben geht mit einigen von diesen Lösungen nicht so gut. Die Methode mit den Isomattenfetzen (da werde ich mir mal was haltbareres suchen, gibt bestimmt was besseres) benutze ich, weil ich das Boot über die glatten Holme leicht nach vorne schieben und dann erst die Rutschbremse unterlegen kann. Geht halt für mich am einfachsten. Aber ich habe auch nur Süllränder aus Alu und Plastik. Bei edlen Kunstwerken aus feinsten Hölzern würde ich da vielleicht auch anders rangehen.

Gruß
Habbo

Karl SN Offline



Beiträge: 20

16.03.2015 22:20
#35 RE: Schlaufen für Motorhauben-Scharniere antworten

Hallo Günter,
hallo Klaus,
hallo Jörg,

die von euch genannten Schlaufen leuchten ein. Habt ihr auch Fotos in Nahaufnahme? Wie stellt ihr die Schlaufen her, wo genau werden sie festgemacht? (Und falls ich nur einen früheren Thread verpasst habe: Bitte Link dazu...)

Bisher spanne ich vorne zur Abschleppöse ab, das ist aber aus verschiedenen Gründen nicht optimal.

Beste Grüße
Karl

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

17.03.2015 00:21
#36 RE: Schlaufen für Motorhauben-Scharniere antworten

Servus,

lies dir mal den Thread Selfmade-Motorhaubenschlaufen für Dachtransport durch

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Modfrey Offline




Beiträge: 20

17.03.2015 08:59
#37 RE: Schlaufen für Motorhauben-Scharniere antworten

Hallo,

danke für die vielen Rückmeldungen, habe jetzt die Dachträger (1,30m Abstand voneinander) mit den thule canoe carrier 579 und El largo hat mir Motorhaubenschlaufen geschenkt (vielen Dank nochmal, Klaus). Hinten spanne ich über die seitlich, liegende Abschleppöse ab. Da habe ich noch keine passende Möglichkeit gefunden. Es sieht zwar lustig aus, wenn unser 5,18m langes Boot auf dem Polo transportiert wird aber Sicherheitstechnisch ist er absolut fest in alle Richtungen abgesichert (ob Transportsysteme für PKW, den auftretenden Kräften bei einem Unfall standhalten, hängt von so vielen verschiedenen Faktoren ab, es geht um die Minimierung des Restrisikos).

Gruß Bastian

Keltik Offline




Beiträge: 431

17.03.2015 17:54
#38 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Zitat von Modfrey im Beitrag #37
Es sieht zwar lustig aus, wenn unser 5,18m langes Boot auf dem Polo transportiert wird ...
Gruß Bastian


Da kannst Du zum Übersetzen die Fuhre einfach auf den Kopf stellen. Das spart Fährkosten.

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!

el_largo Offline




Beiträge: 564

17.03.2015 19:59
#39 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Was ich einen ganz interessanten Aspekt fand, war das Boot vorn und hinten zum Dachträger hin abzuspannen...
Das werde ich mir diese Saison mal anschauen.

@Modfrey freut mich, wenn die Arbeit nicht umsonst war, und die Dinger Verwendung finden.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

02.04.2015 10:32
#40 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Dazu frische Erfahrung:
Mit etwas weniger Vorsicht, wäre es wohl eine Unfallmeldung geworden.

Wir hatten 6 Kanus am Hänger. Angesichts des brodelnden Chiemsees und meines Po- und Bauchgefühles im schlingernden Gespann hielten wir an. Um den Hänger gegen Böen weniger empfindlich zu machen, schnallten wir zwei Boote am Auto fest, was zu zweit einigermaßen kontrolliert gelang. Alle Gurte und Winkel am Thulesystem wurden straff angezogen und kontrolliert.
Dennoch, auf der Weiterfahrt und nach -zig heftigen Böen war plötzlich das Kanu über mir weit außen. Ein Winkel hatte sich samt Enkappe verabschiedet, die Abspannungen vorn und hinten am Fahrzeug verhinderten ein Rausdrehen des Kanus.

Natürlich ist nicht jeden Tag Sturm mit Orkanstärke (im Osten Münchens wurden 22 LKW umgeblasen, abgerissene und entwurzelte Bäume zu zählen, haben wir angesichts ganzer Breschen durch den Wald bald aufgehört), aber eine heftige Böe kann hi und da kommen.

Ohne Abspannungen vorn und hinten am Fahrzeug, hätten wir ein Kanu verloren, oder schlimmer. Ich vermute ganz stark: der ganze Träger samt der beiden Kanus hätte sich verabschiedet.

Meine Empfehlung: Gurte am Träger, Leinen vorn und hinten.
... und jede Menge Glück, wie wir es hatten, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
Sturm.jpg  
dieSuedsteirer Offline



Beiträge: 88

02.04.2015 11:24
#41 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Zitat von Wolfgang Hölbling im Beitrag #40
Ich vermute ganz stark: der ganze Träger samt der beiden Kanus hätte sich verabschiedet.



Mit ähnlicher Vermutung bin ich voriges Jahr mit Kanu am Dach über das Velebit Gebirge bei zünftiger Bora unterwegs gewesen. Die Autobahn war bereits für LKW gesperrt und die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50KMh beschränkt. Das Kanu war vorne und hinten 1fach sowie am Träger abgespannt. Heftige Böen von der Seite drückten das Kanu weit nach Außen. Da ich mir ernsthafte Sorgen machte, habe ich den Dachträger zusätzlich auf der Dachreeling mit Zurrgurten fixiert und das Kanu vorne und hinten 3fach abgespannt. Wir kamen heil mit Kanu und Träger am Dach zu Hause an, ich werde in Zukunft die Fahrt bei solchen Bedingungen nicht mehr fortsetzen .... LG Harold

eljot Offline




Beiträge: 42

07.04.2015 15:46
#42 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

gegen sturm und sonstige widrige umstände spann ich mein boot auch vorne ab! während der fahrt kann ich
per knopfdruck am armaturenbrett "nachspannen"!

_________________________________________________
...wer ohne Narrheit lebt ist nicht so weise wie er glaubt!! :-)

Skua Offline



Beiträge: 244

07.04.2015 17:23
#43 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Ha Eljot, jetzt ist mir klar warum du Royalex fährst statt Carbon. Royalex poppt einfach wieder hoch, wenn du etwas zusehr nachgespannt hast!

Grüße, Skua

p.s. wieso noch Eljot - müßtest du deinen nick nicht mal in Landy ändern?

Keine Hektik, wer hektisch wird macht Fehler.

eljot Offline




Beiträge: 42

08.04.2015 07:40
#44 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

genau, mit carbon würds da kurz "knack" machen und das wärs dann gewesen!

der lj war mein erster 4x4 und somit bin ich dem eng verbunden -> eljot!

_________________________________________________
...wer ohne Narrheit lebt ist nicht so weise wie er glaubt!! :-)

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

08.04.2015 08:21
#45 RE: Auflagefläche Dachträger antworten

Zitat von eljot im Beitrag #42




Du Warmduscher. Mit Saisonkennzeichen von April bis Oktober. Aber klar, Landys haben es nicht so mit der Heizung
Und zur Vollkommenheit Heckabspannung mit Heckwinde?

Grüßle,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule